Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Christina Dykan Andrés ist neue Präsidentin der Hoffmann-Gesellschaft
Wolfsburg Fallersleben Christina Dykan Andrés ist neue Präsidentin der Hoffmann-Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 18.11.2019
Kurt Schuster wurde von Nachfolgerin Christina Dykan Andrés (mitte) und Vizepräsidentin Gabriele Henkel verabschiedet. Quelle: Hoffmann-Gesellschaft
Fallersleben

Nach fast 28 Jahren an der Spitze der Hoffmann-von- Fallersleben-Gesellschaft wurde Kurt Schuster jetzt als Präsident der Gesellschaft verabschiedet. Die neue Präsidentin ist die Gymnasiallehrerin Christina Dykan Andrés, die schon seit mehreren Jahren in der Hoffmann-Gesellschaft engagiert dabei ist.

Kurt Schuster: Er digitalisierte das Archiv der Hoffmann-Gesellschaft

In seiner Amtszeit stieß der ehemalige Oberstudiendirektor des Albert- Schweizer-Gymnasiums eine Menge neuer Projekte an. In seiner Präsidentschaft digitalisierte man die Bestände des Archivs, hielt zahlreiche wissenschaftliche Symposien ab und verlieh den Hoffmann von Fallersleben-Preis für zeitkritische Literatur.

Verschwinden wird Schuster nicht. Hoffmann von Fallersleben wird ihn auch weiterhin begleiten in der Digitalisierung der zahlreichen Briefe und anderer Quellen im Archiv, um so Hoffmann auch für zukünftige Generationen zugänglich zu machen.

Christina Dykan Andrés will Gesellschaft noch bekannter machen

Ziel der neuen Präsidentin Christina Dykan Andrés ist es, die Gesellschaft noch mehr in die Öffentlichkeit zu bringen, um das Leben und Wirken Hoffmanns von Fallersleben nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. In einer einstimmigen Wahl wurde nicht nur der alte Vorstand, sondern auch Gabriele Henkel als Vizepräsidentin bestätigt.

Bewegende Rede und großes Abschiedsgeschenk für Kurt Schuster

Das neue Führungsduo hielt auch die bewegende Abschiedsrede im rahmen der Jahreshauptversammlung der Gesellschaft für Kurt Schuster, in der sie auf witzige Art und Weise das Leben des scheidenden Präsidenten und das von Hoffmann von Fallersleben verglichen. Als großes Abschiedsgeschenk gab es eine Collage mit den Schattenrissen von Schuster und Hoffmann selbst und eine Keramik-Obstschale mit einem Hoffmann-Zitat.

Die einhellige Meinung war, dass sich durch den Wechsel an der Spitze kein Schnitt in der bisherigen Arbeit der Gesellschaft ergeben werde. Es gehe in einem Wandel vom Alten zum Neuen kontinuierlich weiter.

Lesen Sie auch:

Von der Redaktion

Für Dorfverschönerungen hat ein Ortsrat einen kleinen Etat. In Mörse hat der Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“ davon jetzt etwas abbekommen, um den Dorfkern zu verschönern.

16.11.2019

Mit brachialer Gewalt drangen Unbekannte am Wochenende in einen Friseursalon in Fallersleben ein. Es ist der zweite Einbruch in einen Salon im Wolfsburger Stadtgebiet innerhalb einer Woche.

16.11.2019

Fünf Tage Spiekeroog sind ein Genuss. Für die Kirchengemeinden Fallersleben und Mörse legt die Konfirmandenfreizeit aber auch einen wichtigen Grundstein für die künftige Jugendarbeit.

16.11.2019