Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Das hat sich die St.-Marien-Gemeinde für den guten Zweck einfallen lassen
Wolfsburg Fallersleben Das hat sich die St.-Marien-Gemeinde für den guten Zweck einfallen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 27.10.2019
Auf die Plätze, fertig, los: Über 30 Kinder zeigten sich beim Sponsorenlauf hoch motiviert. Quelle: Britta Schulze
Fallersleben

Mit einem Gottesdienst begann am Sonntag ein Tag voller Aktionen in der St.-Marien-Kirchengemeinde Fallersleben. Beim Gottesdienst wurden 40 neue Kinder zur Erstkommunion für das Jahr 2020 vorgestellt. Fast alle Programmpunkte dienten dazu, Spenden für bedürftige Menschen zu sammeln, ob hier oder in Afrika.

Zum Beispiel beim Sponsorenlauf. Dabei liefen über 30 Kinder und ein Erwachsener für den guten Zweck. Der jüngste Teilnehmer ist erst zwei Jahre alt und lief mit allen anderen Kindern um den Kirchturm. Eine Runde um das Kirchengelände sind etwa 250 Meter. Die Läufer suchten sich unter Familie und Freunden möglichst viele Sponsoren, die für jede gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag spendeten. Bei jeder gelaufenen Runde bekamen die Teilnehmer einen Stempel auf den Handrücken, und auf dazugehörigen Laufkarten wurde alles zusammengefasst und der Gesamtbetrag angegeben.

Der Spaß kam nicht zu kurz: Auch für die jungen Gemeindemitglieder war der Tag sehr schön. Quelle: Britta Schulze

„Zum zweiten Mal findet der Lauf nun statt“, erklärte Hildegard Post, Mitglied des Organisationsteams der Kirche. „Wenn viele wenig geben, kann Großes entstehen“, lautet das Motto des Tages. So geht der Erlös zur Hälfte nach Simbabwe (Bondolfi) und zur anderen Hälfte gehen die Spenden in den Kongo (Manza-Kwanza). Die Bondolfi-Mission wurde von Schweizer Priestern in Simbabwe gegründet. Mittlerweile gibt es dort eine Krankenstation, einen Kindergarten und seit 2014 eine Schule mit über 100 Schülern in einer Klasse. Nun ist der Bau weiterer Klassenräume im Kongo und Simbabwe geplant. Ohne Hilfe von außen ist dies jedoch nicht zu schaffen.

Curry für den guten Zweck: Gegen eine kleine Spende gab es sogar Mittagessen im Pfarrheim. Quelle: Britta Schulze

Deshalb gab es zusätzlich ein Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen im Pfarrheim. Gegen eine Spende gab es leckeres Hähnchen-Ananas-Curry mit Reis und am Kuchenbuffet warteten Russischer Zupfkuchen und viele leckere Torten auf alle Gäste. „Drei bis vier Mal im Jahr finden verschiedene Essen für den guten Zweck statt. Der St.-Marien-Treff veranstaltet diese Events und die Erlöse werden jedes Mal an lokale Projekte gespendet“, erläuterte Michael Wörner, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Kirche.

So lecker kann Wohltätigkeit sein: An der Kuchentheke warteten Russischer Zupfkuchen und Torten. Quelle: Britta Schulze

Abschließend fand gegen 17 Uhr das Herbstkonzert des Mörser Chores „Tendenz Positiv“ in der St.-Marien-Kirche statt. Das Benefizkonzert war dem Tagestreffs „Carpe Diem“ in Wolfsburg gewidmet. Dort wird den Menschen geholfen, die in Not geraten sind und Hilfe in Form von Essen, Kleidung oder Beratungen benötigen.

Von Linda Miller

Die Orgel in der Hattorfer Kirche leider unter Schimmelbefall und muss dringend saniert werden. Deshalb gaben Christian Biskup und Finnja Bronold ein Benefizkonzert, um Spenden zu sammeln.

27.10.2019

An den langen Tischen herrschte am Sonntagmorgen allerbeste Stimmung. Neben frischer Wurst, Brötchen und Kaffee spielte eine Kapelle auf. Viele Besucher griffen ins Portmonee und spendeten Geld – das fließt in die Ausbildung der Einsatzkräfte.

28.10.2019

Das Uniformierte Schützenkorps Fallersleben (USK) veranstaltete jetzt zum fünften Mal das beliebte Er&Sie-Schießen. Dies sind die Gewinner.

26.10.2019