Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Bürgerdebatte: Eine Parkpalette für Fallersleben?
Wolfsburg Fallersleben Bürgerdebatte: Eine Parkpalette für Fallersleben?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 31.10.2019
Parken in Fallersleben: Anwohner und Geschäftsleute fordern mehr Parkflächen. Quelle: Boris Baschin
Fallersleben

Die aktuelle Verkehrssituation in der Region Fallersleben/Sülfeld/Ehmen ist problematisch und erfordert langfristige Verbesserungen. So lautete die Bilanz der CDU Fallersleben/Sülfeld, die zur Diskussionsrunde eingeladen hatte. „Die angeregte Debatte hat uns gezeigt, wie sehr das Thema den Menschen auf den Nägeln brennt“, so Vorsitzender André-Georg Schlichting.

Vorschlag: Veränderte Verkehrsführung in der Sandkämper Straße

Interessant seien beispielsweise Vorschläge einer veränderten Verkehrsführung in der Sandkämper Straße. Geschäftsleute hätten angeregt, die derzeitige Einbahnstraßenregelung umzukehren und den Verkehr durch die Kampstraße über die Sandkämper Straße und Marktstraße wieder in die Innenstadt zurück zu führen.

Mehrfach gefordert wurde von Anwohnern die Einrichtung weiterer Tempo-30-Zonen. Beispielsweise für die Ehmer Straße, eventuell sogar großflächig für den Fallersleber Ring. „Ob sich so etwas realisieren lässt und den Pendlerverkehr motiviert, Fallersleben zu meiden, bleibt abzuwarten“, sagte Schlichting.

Ehmen: Nördliche Umfahrung des Kerksieks kommt

Im Beisein von Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide und dem Geschäftsbereichsleiter für Straßenbau und Projektkoordination, Oliver Iversen, wurde intensiv die Parksituation in Fallersleben angesprochen. CDU-Ortsratsmitglied Henning Ernst unterstrich die große Herausforderung, innerstädtische Parkmöglichkeiten zu schaffen. In Kreisen von Politik und Geschäftswelt wird übrigens bereits darüber gesprochen, auf dem jetzigen Parkplatz zwischen „Schäferscher Scheune“ und dem Hoffmannhaus eventuell eine mehrstöckige Parkpalette zu schaffen.

Zu Gast in der Fallersleber Bürgerrunde war auch der Ehmen-Mörser Ortsbürgermeister Peter Kassel(CDU). Der wird erfreut die Information entgegen genommen haben, dass es offenbar weitergeht in Sachen Fortführung der nördlichen Umfahrung des Wohngebietes Kerksiek zwischen Ehmen und Fallersleben. Das Projekt, das wegen schwieriger Grundstücksverhandlungen viele Jahre auf Eis gelegen hat, könnte nach Worten von Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide in absehbarer Zeit Realität werden.

Lesen Sie auch:

Verkehrsärger in Fallersleben: Zu wenig Parkplätze, zu wenig Radwege

Brücken-Abriss hat massive Auswirkungen auf Verkehr rund um Fallersleben

Von Burkhard Heuer

Es ist ein schier endloses Thema: Die Fahrstühle am Fallersleber Bahnhof gehen immer wieder kaputt, aktuell ist einer defekt. Radfahrer Reiner Mutzke ärgert sich aber nicht nur darüber. Sondern auch über die angegebene Hotline, die bei Reparaturen weiterhelfen soll. Ihm aber nicht weiterhalf.

30.10.2019

Über 150 Gäste haben gefeiert, getanzt, und zum Schluss teils auf dem Boden gesessen. Nun stellt sich für die Freiwillige Feuerwehr die Frage, wann der nächste Ball stattfinden kann.

30.10.2019

Autokolonnen, Parkplatzmangel, Raser: Die Liste der Beschwerden ist lang. Bürger aus Fallersleben und Umgebung haben sich angehört, was Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide dazu zu sagen hat.

30.10.2019