Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Abi-Jahrgang von 1989 erkundet Gesichter und Gebäude des GyFa
Wolfsburg Fallersleben Abi-Jahrgang von 1989 erkundet Gesichter und Gebäude des GyFa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.05.2019
Klassentreffen nach 30 Jahren: Gymnasiasten des Abi-Jahrgangs 1989 ließen sich von Oberstufen-Koordinator Wilfried Nehls durch die neuen Gebäude in Fallersleben führen. Quelle: Klangtapete
Fallersleben

Vor 30 Jahren legten sie ihre Prüfung in Fallersleben ab, jetzt feierten rund 60 aus dem Abi-Jahrgang von 1989 ein Wiedersehen am GyFa. Die Hauptorganisatoren hatten das Ganze von München aus in die Wege geleitet – kein ganz einfaches Unterfangen. „Aber am Ende hatte ich fast 100 Prozent per E-Mail, Telefon oder Brief kontaktiert“, sagt Projektleiter Jens Lambrecht.

„Einige Ehemalige haben sich kaum verändert“

In München unterstützten ihn Monica Nägerl, Thomas Gogolin, Alexander Steinke und Florian Dobbeck. Aber auch vor Ort gab’s Hilfe: Natascha Grote, Annette Wolters und Frank Schreiber sammelten die Umlage ein, gingen im Café Schrill in Mörse Probeessen und kontaktierten drei Lehrer. Einer war Detlef Fricke (Physik und Mathe). „Der 89er ist der Jahrgang, mit dem ich in Fallersleben angefangen habe und den ich mit Freude bis zum Abitur begleiten durfte“, sagte er. Wilfried Nehls, zurzeit noch stellvertretender Schulleiter, geriet richtig ins Schwärmen: „Im Leistungskurs Mathematik gab es viele Schülerinnen und Schüler, die sehr gute Leistungen erbracht haben und an die ich mich besonders gern erinnere. Einige Ehemalige haben sich kaum verändert und ich konnte den Gesichtern sofort die richtigen Namen zuordnen.“

Anreise aus Frankreich und Irland

Mit dabei war auch Prof. Dr. Guido Heydecke, Direktor am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf; die weiteste Anreise hatten Helmke Hesse-Wetta aus Frankreich und Nicole Lewanowski aus Irland. Ein Gesicht dürfte auch anderen bekannt sein: Das von Cornelia Helsner (Schindler). Die Schauspielerin war unter anderem bei GZSZ, Hinter Gittern (Direktorin Miriam Overberg) und Wolffs Revier zu sehen. Beim Treffen hat sie besonders beeindruckt, Menschen, die sie damals kaum kannte, völlig neu zu entdecken: „Es fühlt sich an, als wäre durch die zeitliche Distanz plötzlich viel mehr Nähe entstanden!“ Das neu gestaltete Schulzentrum war auch ein Gesprächsthema. „Irgendwie komisch und gleichzeitig total vertraut“, sagte Natascha Grote. „Gefühlt wurde unsere ,alte Penne’ einmal von links auf rechts gedreht“, urteilte Jens Lambrecht. Frank Schreiber lobte zum Schluss das Organisationsteam, er fand alles einfach perfekt: „Die positive Verbindung zwischen Schüler, Schule und Lehrer war sofort wieder da.“

Von Andrea Müller-Kudelka

Alte Autos sind am Sonntag in der Altstadt von Fallersleben zu sehen – ganz alte Autos. Denn der Motorsportclub lädt zum 11. Mal zum Oldtimertreffen ein. Gucken und Mitmachen ist kostenlos.

23.05.2019

Regelmäßig bildet sich bei Verkehrsspitzenzeiten auf der Erich-Netzeband-Straße in Fallersleben ein Rückstau. Die CDU hat nun einen Vorschlag gemacht, wie diese Staugefahr vermieden werden könnte.

23.05.2019

Bei einer Podiumsdiskussion am Gymnasium Fallersleben (GyFa) mit Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil kamen viele politische Themen zur Sprache. Doch zuvor gab es erstmal einigen Wirbel: Die Schule musste evakuiert werden.

22.05.2019