Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben 140 Jahre oder sogar noch älter: MGV Sülfeld feiert Jubiläum
Wolfsburg Fallersleben 140 Jahre oder sogar noch älter: MGV Sülfeld feiert Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 18.10.2019
Konzert zum 140-Jährigen: MGV Sülfeld und der Frauenchor „Hoffmann von Fallersleben" treten gemeinsam beim Jubiläumskonzert auf. Quelle: privat
Sülfeld

Das ist eine verdammt lange Zeit: Seit mindestens 140 Jahren gibt es den Männergesangverein Sülfeld. Vielleicht sogar noch länger. Egal, am Sonntag, 27. Oktober, steigt um 17 Uhr im Hoffmannhaussaal ein Jubiläumskonzert zum 140-Jährigen. Mit dabei ist auch der Frauenchor Hoffmann von Fallersleben, der ein etwas kleineres Jubiläum feiert: Er wird 30 Jahre jung.

Eines steht fest: Das rechtlich anerkanntes Gründungsjahr des Männergesangvereins ist 1879. Damals trafen sich 30 Sülfelder Bürger im Gasthaus Sprenger und gründeten den Chor. „Der erste Leiter war Carl Sprenger, der auch den Gesangverein in Fallersleben dirigierte“, erklärt Vorsitzender Peter Duschnig. Aber vielleicht ist der Gesangverein noch älter, es gibt Dokumente, die darauf hindeuten. Zum Beispiel steht in einem Brief von Carl Sprenger, der vom 30. Oktober 1863 ist: „Das 25-jährige Jubiläum unseres Gesangvereins wurde mit einem großen Vocal- und Instrumentalconzert gefeiert“.
 Danach müsste der Gesangverein bereits 1838 bestanden haben.

Eintrag zum fünfjährigen Stiftungsfest

Es gibt noch ein weitere Dokument, danach könnte der Verein noch älter sein: In einem Tagebuch aus noch früheren Jahren ist geschrieben: „Am 6. Januar feierte unser Quartett sein fünfjähriges Stiftungsfest ...“. Leider ist der Eintrag ohne genaue Jahresangabe.

Sei’s drum, 1879 ist das offizielle Gründungsjahr. In den zurückliegenden 140 Jahren hatte der Chor einige Leiter, die die Lieder auswählten, die Stimmen schulten und damit für den Erfolg des Männergesangvereins verantwortlich waren: Erster Chorleiter war besagter Carl Sprenger. Danach folgten die Sülfelder Lehrer Munker, Söhnholz und der Hauptlehrer Habermann, zuletzt Heinz Blanke und Hans Martin, der den Chor bis zum 31. Dezember 2001 leitete.

Nachwuchs für den Chor begeistern

Schon früher war es schwer, junge Männer fürs Singen zu begeistern. Aber es war nicht unmöglich, das bewies Josef („Sepp“) Senger, von 1957 bis 1960 der 1. Vorsitzende. Ihm gelang es, viele Nachwuchssänger für den Chor zu begeistern. „Sie singen teilweise noch heute im Chor“, so Duschnig.

1973 schlossen sich die aktiven Sänger der Gesangvereine aus Sülfeld und Fallersleben dann zu einem gemeinsamen Chor zusammen; seit 2002 gehören außerdem die Sänger des Männergesangvereins Ehmen mit dazu. Seitdem leitet Dr. Winfried Kemper den Chor. „Als einzelne Chöre wären sie alle nicht mehr singstark genug gewesen“, erklärt Peter Duschnig den Zusammenschluss.

Eine Sparte für Pop und Gospel

Nach einem Chorprojekt 2016 gründete sich im Januar 2017 im MGV Sülfeld noch eine Pop&Gospel-Sparte – der Name „Klangfarben“. Dr. Winfried Kemper übernahm die Leitung des jungen Chores. Den Männerchor leitet seit Januar 2017 Christian Biskup. Trotz dieser positiven Entwicklung, die wichtigste Aufgabe sei, neue und vor allem junge Sänger für den Chor zu gewinnen, um die Tradition des Gesangs fortzusetzen.

Das Konzert zum Jubiläum

Zwei Geburtstage, ein Jubiläumskonzert: Der MGV Sülfeld wird 140 Jahre alt, der Frauenchor Hoffmann von Fallersleben 30 Jahre. Grund genug für ein Konzert, das am Sonntag, 27. Oktober, um 17 Uhr im Fallersleber Hoffmannhaus-Saal stattfindet. Dort sind außerdem der Männerchor Fallersleben-Sülfeld-Ehmen und der Pop- und Gospelchor Klangfarben zu Gast. Auf dem Programm stehen bekannte Lieder wie „Kein schöner Land“, der Gospel „Heaven is a wonderful place“ ist mit dabei, aber auch „The lion sleeps tonight“, „Der Frosch im Hals“ von Pasquale Thibaut, „ You raise me up“ und der „Ungarische Tanz Nr. 6“. Der Eintritt ist frei.

Von Sylvia Telge

Eine beschädigte Leitung am Stralsunder Ring sorgt für Internet- und Telefonausfälle im Bereich Fallersleben. Die Techniker sind vor Ort und verschweißen die Kabel. Die Anzahl der betroffenen Haushalte ist nicht bekannt.

18.10.2019

Wer hat eine große Tanne, die sich als Weihnachtsbaum eignet? In der Adventszeit werden seit Jahrzehnten auf öffentlichen Plätzen Tannenbäume aufgestellt, deshalb bittet Fallerslebens Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, dass sich Spender bei ihr melden.

16.10.2019

Auf dem Schornstein eines Hauses in Fallersleben haben die Vögel ein Horst gebaut – die Hauseigentümerin ist allerdings wenig erfreut darüber und möchte drastische Maßnahmen ergreifen. Tierschützer wollen das Heim der Weißstörche schützen und die Aktion verhindern.

16.10.2019