Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben 10.000 Lichter in der Fallersleber Altstadt
Wolfsburg Fallersleben 10.000 Lichter in der Fallersleber Altstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.10.2018
Eine schöne romantische Kulisse: „Kunst und Licht“ in der Fallersleber Altstadt.
Eine schöne romantische Kulisse: „Kunst und Licht“ in der Fallersleber Altstadt. Quelle: Archiv
Anzeige
Fallersleben

„Kunst und Licht“ geht in die nächste Runde. Bereits zum zwölften Mal lädt die Fördergemeinschaft Blickpunkt am Freitag, 23. November, zu der beliebten Veranstaltung ein. 10.000 Lichter sorgen in der Fallersleber Altstadt ab 17 Uhr wieder für eine ganz besondere Stimmung, bereits ab 14 Uhr stellen sich über 100 Künstler an den Ständen vor.

Blickpunkt-Vorsitzender Otto Saucke verspricht ein „großes und vielfältiges Angebot“. Und er verweist auf ein ganz besonderes Kunstwerk, das in der Fallersleber Altstadt zu bewundern ist: die neue Hoffmann-von-Fallersleben-Bronzeskulptur am Piepenpahl.

„Kunst und Licht“ ist für Saucke „ein besonderer Abend“, zu dem der Blickpunkt wieder viele Künstler eingeladen hat, darunter sind auch einige neue. Die Auswahl an den Ständen ist riesig: In der Buchhandlung König SCM Shop präsentiert zum Beispiel Marion Fechner Glasperlen, Edelsteine und andere Schmuckstücke. Etageren aus Porzellan zeigt Marion Heuer-Giefert am Restaurant „Don Juan“. Dort ist auch das DRK Fallersleben vertreten – mit Lichterkörben und weihnachtlichen Basteleien. Gestricktes, Genähtes und Gefilztes zeigen Viola Kuhl, Birgit Neuhäuser und Daniela Techen auf Lütjes Hof.

Adventskränze dürfen bei „Kunst und Licht“ nicht fehlen, ebenso Engelmalerei und Holzschnitzereien. Gestaltete Grußkarten, Puppenkleider, handgemachte Puppen – die Auswahl ist riesig. An das leibliche Wohl der Gäste wurde ebenfalls gedacht: Der Heimat- und Verkehrsverein serviert im Schlosshof Pottwurst.

Die Organisatoren suchen noch Helfer, die Lichter anzünden. „Treffen ist am 23. November um 16 Uhr am Bio-Markt Mutter Grün“, sagt Birthe Melchior vom Blickpunkt.

Von Sylvia Telge