Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Weihnachtszeit in Gifhorn 2020 So schön ist Gifhorns Weihnachtsmarkt
Thema Specials Weihnachtszeit in Gifhorn 2020 So schön ist Gifhorns Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 29.11.2018
400 Adventskalender verteilt: Zur Weihnachtsmarkt-Eröffnung gab’s vor der Bühne am Ceka-Brunnen dichtes Gedränge.
400 Adventskalender verteilt: Zur Weihnachtsmarkt-Eröffnung gab’s vor der Bühne am Ceka-Brunnen dichtes Gedränge. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

„Kling, Glöckchen, klingelingeling“: Zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes sangen am Mittwochnachmittag „Die Schlossfrösche“. Für den Familenchor der Kreismusikschule war’s ein Premiere, die mit viel Applaus belohnt wurde. Im Anschluss verteilte der Weihnachtsmann 400 Adventskalender – spendiert von der WiSta.

Klirrende Kälte und klare Luft: „Ist das nicht ein wunderbares Wetter, um den Gifhorner Weihnachtsmarkt zu eröffnen?“, fragte Kerstin Meyer, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing GmbH (WiSta). Zusammen mit ihrem Kollegen Martin Ohlendorf und dem WiSta-Team wurden bereits im August die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt angegangen. „Bei 38 Grad Sommerhitze haben wir die erste Weihnachtsdeko zur Probe in die Bäume gehängt“, berichtete Meyer schmunzeln.

Geschenke vom Weihnachtsmann und Schlittschuhspaß auf der Eisbahn: Am Mittwochabend wurde der Gifhorner Weihnachtsmarkt eröffnet.

„Weihnachten ist das tollste Fest des Jahres“, stellte im Anschluss Bürgermeister Matthias Nerlich fest, der ebenfalls bei der Eröffnung mit von der Partie war. Bevor die Adventskalender verteilt wurden, verriet der Verwaltungschef, dass er als Kind sogar ein Weihnachts-Lieblings-buch gehabt habe. In „O je, du fröhliche“ werde lustig und liebevoll die Geschichte eines grummeligen Weihnachtsmannes geschildert, der feststelle, dass er schon wieder arbeiten müsse, gab Nerlich den Kindern einen Lese-Tipp mit auf den Weg.

Auf eine Show mit Eiskunstläufern vom TV Jahn Wolfsburg mussten die Gifhorner am Mittwoch jedoch verzichten. „Sie haben kurzfristig abgesagt“, bedauerte Meyer. Der Startschuss für die Eisbahn-Eröffnung auf dem Marktplatz fiel trotzdem. Kinder und Jugendliche drehten auf Schlittschuhen ihre Runden.

Wer am Mittwoch keinen Adventskalender abbekommen hat, sollte am 6. Dezember, 16.30 Uhr, zur Bühne kommen: Dann verteilt der Nikolaus Geschenke.

Von Uwe Stadtlich