Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Weihnachtszeit in Gifhorn 2020 In Tiddische strahlen auch kleine Sterne hell
Thema Specials Weihnachtszeit in Gifhorn 2020 In Tiddische strahlen auch kleine Sterne hell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.12.2018
Weihnachtsmusical in Tiddische: Die Landeskirchliche Gemeinschaft hatte wieder ein besonderes Programm für den Heiligabend einstudiert.
Weihnachtsmusical in Tiddische: Die Landeskirchliche Gemeinschaft hatte wieder ein besonderes Programm für den Heiligabend einstudiert. Quelle: privat
Anzeige
Tiddische

Und das ist die Geschichte dieses Abends: Der kleinste unter den Sternen hat im Sternenchor keinen leichten Stand. Denn dort wird er oft geärgert und der „Quiek der Sterne“ genannt, weil er so winzig ist.

Den Zuschauern im rappelvollen Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Tiddische bot sich ein Feuerwerk an Musik, Tanz und Schauspiel. Mehr als 40 Kinder und Erwachsene spielten und sangen sich in die Herzen der mehr als 300 Besucher.

Ob die Milchstraßenrocker, der Sternengucker oder der Sternenchor – sie alle zeigten mit viel Humor und Stimme, was sie einstudiert hatten.

Dafür hatten sich die Tiddischer wie immer ausführlich vorbereitet, damit an Heiligabend alles klappt, berichtete Susanne Vesper. Drei Monate lang hätten die Darsteller fleißig geprobt. Am Ende dann der Lohn der Arbeit: Die Weihnachtsgeschichte mal ganz anders verpackt mit peppigen Songs und eindrucksvollem Schauspiel – das Rezept ging auch in diesem Jahr wieder auf in der Tiddischer Kirchengemeinde.

„Gott hat das Licht in die Sterne gelegt, sonst wäre ich nur ein nutzloser und dunkler Planet“, lautete die Erklärung des Sternes von Bethlehem. „Die Menschen brauchen so dringend Licht und Hoffnung.“ Doch das Hauptmotto ist, egal ob im Musical oder im richtigen Leben: „Jeder strahlt so gut er kann“!

Von der Redaktion