Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Weihnachten in Gifhorn 2018 So war der Gifhorner Kinderweihnachtsmarkt
Thema Specials Weihnachten in Gifhorn 2018 So war der Gifhorner Kinderweihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.12.2018
Kinderweihnachtsmarkt: Die Veranstaltung des Bündnisses für Familie in Gifhorn kommt bei Eltern und Kindern immer wieder gut an. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

Stephanie Neumann aus Gifhorn hat im vorigen Jahr den Kinderweihnachtsmarkt für sich und ihre Töchter Hanna (drei) und Tessa (fünf) entdeckt und war darum wieder da. Ihr gefällt, „dass die Angebote auf die Kinder ausgerichtet sind“ – was Programm und Größe der Stände angehe.

Kindgerechte Angebote kindgerecht präsentiert: Das macht seit Jahren den Gifhorner Kinderweihnachtsmarkt aus.

„Wir haben auf Bewährtes zurück gegriffen“, sagte Kerstin Meyer von der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft Wista, die das Bündnis für Familie bei der Organisation unterstützte. Neu war das „Pre-Reading“ von Märchen, die ab Samstag, 1. Dezember, beim Weihnachtsmarkt vorgetragen werden. Und ein Flohmarkt, so Annette Meyer-Kassner vom Familienbüro: „Kinder lieben es zu wühlen.“

Darüber hinaus gab’s Mini-Hotdogs, Theater, Glücksrad und Lieder der Gifhorner Schlossfrösche (Kreismusikschule). Im Foyer war das Angebot ausgedünnt: Eine Anbieterin mit fünf Ständen habe kurzfristig abgesagt, so Meyer. Sie kündigte an, dass das Bündnis für Familien für 2019 an einigen spannenden Neuerungen arbeiten werde.

Weihnachtsmarkt: Die Termine

Samstag, 1. Dezember,

15 bis 18 Uhr, Foto mit dem Weihnachtsmann (Bühne am Brunnen)

17 Uhr: Adventskalender Gifhorner Märchentage (Schütte-Turmfenster)

Sonntag, 2. Dezember, 15.30 Uhr, Puppenspieler (Bühne am Brunnen)

16 bis 18 Uhr Kiwi-Musikschule (H1)

17 Uhr: Märchenlesung (Schüttefenster)

18 bis 19.30 Uhr: Abschlusskonzert Schlossmarkt (Nicolai-Kirche)

Mittwoch, 5. Dezember, 11 bis 21 Uhr, 1. Gifhorner Eisstock-Cup (Eisbahn)

ab 15.30 Uhr: Kasperle-Theater (Bühne Brunnen)

Familientag, 11 bis 19 Uhr, Vergünstigungen

Donnerstag, 6. Dezember, 16.30 Uhr, Nikolaus verteilt Süßigkeiten (Bühne Brunnen)

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag in der Zeit von 11 bis 19 Uhr, Sonntag von 12 bis 19 Uhr, Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag geschlossen, 2. Weihnachtsfeiertag in der Zeit von 11 bis 19 Uhr

Märchentage: Montags bis Samstags jeweils um 17 Uhr: Lesung eines Märchens aus dem Schütte-Fenster

Eisbahn am Marktplatz: Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro, Schlittschuhverleih 2 Euro

Von Dirk Reitmeister

Erste Premiere beim Gifhorner Weihnachtsmarkt in diesem Jahr: Am Donnerstag boten die Landfrauen Gifhorn und Umgebung Adventskränze zum Selberbinden im Kreis der Buden am Ceka-Brunnen an.

29.11.2018

Der Gifhorner Weihnachtsmarkt ist eröffnet. Rund um das Thema Märchen gibt es Ende Dezember viele Aktionen – vom Eisstock-Cup bis zum großen gemeinschaftlichen Adventssingen.

29.11.2018

Landrat Dr. Andreas Ebel freut sich schon auf den Schlossmarkt im Advent. Am Wochenende, 1. und 2. Dezember, können sich die Besucher selber von der besonderen Atmosphäre überzeugen.

28.11.2018