Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
5°/ 1° bedeckt
Thema Specials Helfen vor Ort
Die Tombola „Schöne Bescherung“ auf dem Gifhorner Weihnachtsmarkt.

Für Ihre Fragen und Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir alle brauchen eine Zukunft und Kinder sind unsere Zukunft.

Anzeige

Gewagt und gewonnen: Mit aufwändigem Hygienekonzept fand der Schlossmarkt zum Advent statt. Trotz dieses Handicaps kamen 4500 Euro für die AZ-Aktion Helfen vor Ort zusammen. Geld, das gerade jetzt Gifhorner Kindern so sehr hilft.

29.12.2021

Ihre Anzeige in der Aller-Zeitung oder in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeigen ganz unkompliziert aufgeben können - vor Ort, online oder telefonisch.

Die AZ-Aktion Helfen vor Ort hat eine weitere Spende erhalten. Mit dem Geld von Gisela Steenbock und Dirk Hoffmann sowie vom Gifhorner Freundschafts- und Freizeit-Ring kann finanziell schwachen Familien im Landkreis geholfen werden.

29.12.2021

„Schöne Bescherung“ heißt es am Dienstag, 14. Dezember, wieder in Gifhorn: Dann werden die Gewinner bei der Tombola für die AZ-Aktion „Helfen vor Ort“ ausgelost. Wegen Corona geht das auch dieses Jahr nur per Livestream übers Internet. Die AZ stellt einige Preise vor.

13.12.2021

Weihnachtsgrüße aus Gifhorn, und das vom Weihnachtsmann höchst persönlich: Ein ganz besonderes Kartenset ist jetzt in der Tourist-Info, bei Schütte und in der AZ-Konzertkasse erhältlich. Der Weihnachtsmann mit Rauschebart und rotem Mantel steht vor tief verschneiten Gifhorner Sehenswürdigkeiten. Wer diese Karten verschickt, unterstützt damit die AZ-Aktion „Helfen vor Ort“.

08.12.2021
Anzeige

Weihnachtsgeschenke im Wert von 1800 Euro für Familien im Landkreis Gifhorn, die es nicht so dicke haben: Das machen Natalie Ziebart und ihre Freundinnen Julia Blume und Christin Notbom sowie Vater Michael Notbom möglich. Den Erlös ihres Adventskranz-Verkaufs übergaben sie an Nina Siebert von der AZ-Aktion Helfen vor Ort und Uta Willuhn vom DRK-Familienbüro.

03.12.2021

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Die Resonanz war überwältigend: Rund 600 Bilder haben Kinder aus dem Landkreis Gifhorn für Senioren gemalt. Die Bilder werden an die Bewohner und Bewohnerinnen der Altenheime übergeben – und an allein lebende ältere Mitmenschen.

30.03.2021

Riesige Kartons voller Sachspenden und dazu 2000 Euro nahm Elisabeth Behrends vom Gifhorner Tagestreff für Wohnungslose Moin Moin entgegen: Die Drogeriekette dm hatte im Januar einen Tag lang eine Spendenaktion für Obdachlose initiiert, an deren Ende drei Prozent des Tagesumsatzes gespendet wurden. Elisabeth Behrends erklärte bei der Übergabe, warum Geld und Sachspenden so dringend benötigt werden.

15.02.2021

Vor dem ersten Lockdown durften die Excelsior Jazzmen genau dreimal öffentlich proben bei Sven’s Schützenwiese. An diesen drei Abenden Anfang des Jahres haben sie für die AZ-Aktion Helfen vor Ort gesammelt. 1 111 Euro sind zusammengekommen. Bei der Übergabe der Spende an Helfen-vor-Ort-Vorsitzende Nina Siebert erzählen drei der sieben Musiker von ihrer Zwangspause.

05.01.2021

Die AZ-Aktion Helfen vor Ort ist das ganze Jahr über im Einsatz, aber kurz vor Weihnachten herrscht der größte Trubel. Helfen vor Ort-Vorsitzende Nina Siebert musste in diesem Jahr wegen Corona besonders kreativ werden, damit alle 550 Päckchen bei Kindern, Senioren und Obdachlosen landen.

24.12.2020

„Helfen vor Ort“ unterstützt ganzjährig Kinder aus finanziell schwachen Familien in Stadt und Landkreis Gifhorn. Wir arbeiten zusammen mit den Kinderfonds der Stadt Gifhorn „Kleine Kinder immer satt“, den Kinderfonds des Landkreises Gifhorn und des DRK „Kinder brauchen eine Zukunft“ sowie mit allen sozialen Einrichtungen und Institutionen, die sich um das Wohl der Kinder kümmern.

Hier erfahren Sie alles über die Geschichte von "Helfen vor Ort". Seit rund 30 Jahren fördern wir die Jugend- und Altenhilfe sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Für Ihre Fragen und Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir alle brauchen eine Zukunft und Kinder sind unsere Zukunft.

Helfen vor Ort - Top