Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Autokino Gifhorn 2019 Mit dem De Lorean „Zurück in die Zukunft“
Thema Specials Autokino Gifhorn 2019 Mit dem De Lorean „Zurück in die Zukunft“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 17.09.2019
Kultauto aus „Zurück in die Zukunft“: Tom Struwe aus Isenbüttel fährt einen De Lorean. Quelle: Torben Niehs
Gifhorn/Isenbüttel

Wenn am kommenden Sonntag im AZ-Autokino der Film „Zurück in die Zukunft“ läuft, ist Tom Struwe aus Isenbüttel in seinem Wagen auf jeden Fall dabei. Dann werden auf dem Conti-Parkplatz gleich drei De Lorean zu sehen sein – neben dem auf der Leinwand auch der von Struwe und der eines Freundes aus Braunschweig.

„Der Wagen war ein Jugendtraum von mir, seit ich den Film das erste Mal gesehen habe“, erzählt der 35-jährige Isenbütteler. Allerdings habe er lange Zeit nicht gewusst, dass es den De Lorean wirklich gibt. „Als ich ihn dann gesehen habe, war ich total geflasht.“

Wenn Tom Struwe aus Isenbüttel mit seinem De Lorean unterwegs ist, wird er oft auf einen ganz bestimmten Film angesprochen. Den hat er selbst schon oft gesehen – aber am Sonntag will er seinen Jugendtraum trotzdem ins AZ-Autokino fahren, wenn „Zurück in die Zukunft“ gezeigt wird.

Struwe begann, nach Möglichkeiten zu suchen, eines der nur 9000 gebauten Exemplare, von denen es noch etwa 6000 weltweit gibt, zu kaufen. „Ich habe es über Ebay in Amerika versucht, aber ohne Erfolg. Auf einer anderen Internetplattform wurde ich fündig, aber nach meinem Gebot wurde die Aktion um drei Tage verlängert, und ich habe nicht mehr damit gerechnet, den Zuschlag zu bekommen. Aber dann kam eine E-Mail mit Glückwünschen.“

Blind Date mit einem Auto

Bis dahin hatte Struwe den 130 PS starken Wagen mit einem V-6 Motor, der aus der Region San Francisco kommt, nur auf Fotos gesehen. „Der De Lorean wurde dann in einem Container nach Deutschland verschifft. Drei Monate später, im Juli vergangenes Jahr, hatte ich schließlich in einer Hamburger Werkstatt mein Blind Date mit dem Wagen.“ Diverse Arbeiten waren noch zu erledigen, einige in einer Werkstatt, andere stemmte Struwe selbst – nur das Autoradio will er noch gegen ein Original austauschen. Und: „Der Flux-Kondensator ist noch in Bau“, schmunzelt er.

Das müssen Sie wissen zum AZ-Autokino

Die Aller-Zeitung lädt zum Autokino ein, und das sind die notwendigen Informationen dafür:

Die Filme:

Freitag, 20. September20 Uhr:
„The Jungle Book“ als Neuverfilmung23 Uhr:
„Pulp Fiction“

Samstag, 21. September20 Uhr: „The greatest Showman“23 Uhr: „Blues Brothers“

Sonntag, 22. September20 Uhr: „Zurück in die Zukunft 1“

Die Tickets:Wichtig: Es gibt nur ein begrenztes Kontingent an Tickets, deshalb schnell im Vorverkauf sichern. Pro Person kostet ein Ticket 12 Euro, Kinder zahlen 9 Euro. Wer AboPlus-Kunde der AZ ist, spart einen Euro pro Ticket. Die Tickets sind bei der AZ-Konzertkasse oder online unter www.eventim.de erhältlich.

Die Technik:Der Film wird auf einer 16 mal 8 Meter großen Leinwand gezeigt, der Ton wird über ein UKW-Signal ins Autoradio übertragen.

Das Catering:Es gibt eine Auswahl an Snacks und Getränken, Popcorn gehört unbedingt dazu.

Inzwischen hat Struwe seine erste Oldtimer-Saison mit dem Wagen – er wurde im Oktober 1981 in Irland gebaut – hinter sich. Insgesamt 2000 Meilen ist der De Lorean in seinem Besitz schon gerollt – 16 000 Meilen hatte der Wagen auf dem Tacho, als er nach Deutschland kam. Dabei hat er sich als zuverlässig erwiesen. „Es hieß immer, der De Lorean soll viele Macken haben und nicht lange halten. Aber das kann ich so nicht sagen“, erklärt der Isenbütteler, der als Hauptwagen einen Lancia Delta fährt.

Spannender Abend

Oft wird Struwe auf seinen Wagen angesprochen. „Viele Leute kennen den Film.“ Er selbst hat ihn auf jedem Medium gesehen, das es in den vergangenen Jahrzehnten gab: VHS, DVD, Blue-Ray, Stream. Sogar eine Version als Live-Hörspiel kennt er. „Nur mit dem Kino hat es bisher noch nicht geklappt.“ Das soll sich am Sonntag ändern. „Auf jeden Fall“, so Struwe. Das könnte ein spannender Abend werden, denn der Ton wird über ein UKW-Signal ins Auto übertragen. Dazu muss die Zündung an sein. „Mal sehen, ob der Motor dann nach zwei Stunden noch anspringt“, so Struwe.

Und nach dem Film mit seinem De Lorean wie Marty McFly (Michael J. Fox) mal eben in die Vergangenheit rasen? Struwe winkt ab. „Ich habe keine Fehler zu korrigieren“, lacht er. Außerdem: „Mich würde die Zukunft viel mehr reizen.“

Was Sie noch über das AZ-Autokino wissen sollten

Das AZ-Autokino kommt nach Gifhorn. Hier finden Sie alle Informationen dazu:

* Die AZ holt das Autokino nach Gifhorn

* Diese Filme gibt es im AZ-Autokino zu sehen

* Heidemarie Tabbert kommt mit Käfer „Karlchen“

* Warum Alexa von der Brelje sich auf das AZ-Autokino freut

* Autokino in Gifhorn: VIP-Plätze für Oldtimer-Fahrer

Von Thorsten Behrens