Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Warum sich Diego gegen den VfL entscheiden könnte
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Warum sich Diego gegen den VfL entscheiden könnte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 29.01.2013
Möchte wieder das brasilianische Trikot anziehen: VfL-Spielmacher Diego muss in den nächsten eineinhalb Jahren für seine WM-Chancen werben.
Möchte wieder das brasilianische Trikot anziehen: VfL-Spielmacher Diego muss in den nächsten eineinhalb Jahren für seine WM-Chancen werben.
Anzeige

Der VfL will Diego halten. „Er wird hoffentlich noch viele gute Spiele für uns machen“, sagt Hecking. Doch selbstverständlich ist der Verbleib des Brasilianers über den kommenden Sommer hinaus nicht. Sein Vertrag läuft nur bis 2014, wollen die Wolfsburger eine Ablöse kassieren, müssen sie ihn nach der laufenden Saison verkaufen.

Dieses Szenario spielt sich nur ab, wenn Diego nicht verlängern will. „Ich fühle mich wohl, im Moment ist alles andere kein Thema“, sagt er - und lässt damit vieles offen. In Wolfsburg ist er inzwischen anerkannt und unumstritten, er zerreißt sich jede Woche für den VfL. Allerdings sagte Diego nach der Niederlage in Hannover auch: „Es ist sehr enttäuschend, wenn du siehst, dass du in der Tabelle nicht nach oben kommst. Wir hatten wieder die Chance, nach einem Heimsieg nachzulegen. Aber uns ist wieder der wichtige zweite Schritt nicht gelungen.“

Diego will international spielen - auch, um für die WM 2014 im eigenen Land auf sich aufmerksam zu machen. Bisher wurde er von Nationaltrainer Felipe Scolari noch nicht in die Nationalelf berufen. Ein größerer Klub brächte mehr Aufmerksamkeit. Die entscheidende Frage ist also die nach der Perspektive. Denn auch Manger Klaus Allofs weiß: „Wir wollen Spieler nicht mehr nur wegen des Geldes hier haben, sondern sie von unserer sportlichen Idee überzeugen.“ Das gilt auch bei Diego.

rs