Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Trainer Hecking: "Ich habe eine leistungswillige Mannschaft"
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Trainer Hecking: "Ich habe eine leistungswillige Mannschaft"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 11.01.2013
VfL-Coach Dieter Hecking: „Helmes ist einen Schritt weiter, aber seine Rückkehr dauert noch ein bisschen.“ Quelle: Roland Hermstein

...die Arbeit der Mannschaft: „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben konzentriert und engagiert gearbeitet. Im spieltaktischen Bereich sind wir einen Schritt weitergekommen. In den Testspielen sah das gut aus, die Mannschaft hat richtig zugehört, und ich hatte das Gefühl, dass sie genauso Fußball spielen will, wie ich es ihr vorgebe. Das kann alles gut werden, aber es waren nur Testspiele. Wir müssen das alles in die Bundesliga transportieren.“

...die Mentalität der Mannschaft: „Ich habe ein leistungswilliges Team vorgefunden. Es gibt keine Außenseiter, alle sitzen mit im Boot. Das Selbstvertrauen ist wohl schon vor Weihnachten wiedergekommen, ich habe keine Verunsicherung mehr gespürt. Aber es kommt stark aufs erste Spiel an, wie es dann weitergeht.“

...den verletzten Stürmer Bas Dost: „Er könnte Ende der Woche wieder ins Training einsteigen. Er ist jetzt schmerzfrei. Ich habe ihn fürs erste Rückrunden-Spiel noch nicht abgeschrieben.“

...den Reha-Angreifer Patrick Helmes: „Er ist einen Schritt weiter, aber seine Rückkehr dauert noch ein bisschen. Wir müssen realistisch bleiben und den richtigen Zeitpunkt finden. Er ist ein FußballVerrückter, und es tut ihm weh, nur am Rande mitzulaufen. Aber er wird für uns noch wichtig werden.“

...die Gewinner des Trainingslagers wie Linksverteidiger Ricardo Rodriguez: „Bei Rici weiß jeder, dass er Qualität hat. Er hat uns in den Spielen und im Training klare Zeichen gesendet, dass er wieder in die Mannschaft will. Aber das Wichtigste war, dass in Belek kein Spieler gegenüber den anderen abgefallen ist.“

...die Startelf zum Rückrunden-Auftakt: „Ich bin kein Freund davon, mich zu früh öffentlich festzulegen, denn es kann in dieser Woche noch einiges passieren. Wenn alle gesund bleiben, habe ich aber schon ein klares Bild im Kopf, wie ich gegen Stuttgart spielen möchte.“

...den Test gegen Hertha: „Es kommen nicht alle zum Einsatz, die für den Rückrunden-Start vorgesehen sind. Ivica Olic braucht eine Pause, und Diego hat Probleme am Sprunggelenk.“

...Abgänge: „Es ist bis jetzt kein Spieler mit dem Wunsch, den Verein zu wechseln, zu uns gekommen. Aber die Spieler, die auf der Kippe stehen, werden sich Gedanken machen. Wir setzen uns nach dem Spiel gegen Hertha zusammen und beleuchten die Wackelkandidaten.“

...die Kader-Verkleinerung: „Alle Spieler sollen wie Menschen behandelt werden. Verträge sind von zwei Seiten unterschrieben worden und zu respektieren. Ich bin kein Trainer, der dazu neigt, Spielern durch bestimmte Maßnahmen zu zeigen, was sie machen sollen oder wie ihr Status ist. Wir wollen das durch eine vernünftige Kommunikation lösen.“

rs