Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Heute schon in Hamburg: Jiracek-Geld für Spanier?
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Heute schon in Hamburg: Jiracek-Geld für Spanier?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 27.08.2012
Der eine geht, aber kommt der andere auch? Petr Jiracek (r.) macht heute den Medizin-Check beim HSV. Die Ablöse kann der VfL für den Kauf von Benat Etxebarria (kl. Foto) einsetzen.
Der eine geht, aber kommt der andere auch? Petr Jiracek (r.) macht heute den Medizin-Check beim HSV. Die Ablöse kann der VfL für den Kauf von Benat Etxebarria (kl. Foto) einsetzen.
Anzeige

Und da könnten in Kürze Unsummen aufgerufen werden. Wenn Bilbao jetzt Javi Martinez für 40 Millionen Euro an den FC Bayern verkauft, soll als Ersatz Etxebarria kommen. Der VfL muss sich beeilen oder Betis davon überzeugen, nicht an einen nationalen Konkurrenten zu verkaufen. Das machten die Wolfsburger am Samstag. Gersch schaute sich die 1:2-Pleite von Sevilla gegen Rayo Vallecano an, verhandelte danach mit den Klub-Bossen. Von Betis hieß es gestern: Der VfL ist im Rennen, alles ist möglich.

Wenn sich Bilbao im Poker zurückhält, wäre Betis bereit, Etxebarria für 15 Millionen Euro gehen zu lassen. Geld, das der VfL eigentlich nicht bieten wollte. Aber der Verkauf von Petr Jiracek erhöht das Budget. Der Tscheche ist heute in Hamburg, macht seinen Medizin-Check - und soll spätestens morgen einen Vier-Jahres-Vertrag unterschreiben. Ablöse: 4 Millionen Euro plus Nachschläge.

Etxebarria bleibt ein Kandidat - ob der VfL auch noch einen Stürmer holt, ist offen. Heute oder morgen soll die Entscheidung fallen, ob Magath der aktuelle Angriff genügt oder ob er nachbessern will. Schnell verpflichten könnte der VfL den Leipziger Stürmer Stefan Kutschke.