Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Gegen Neuling geht's (fast) immer gut
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Gegen Neuling geht's (fast) immer gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.02.2016
Gegen Aufsteiger wird gejubelt: In der Hinrunde gewann der VfL 1:0 in Darmstadt.
Gegen Aufsteiger wird gejubelt: In der Hinrunde gewann der VfL 1:0 in Darmstadt. Quelle: imago sportfotodienst
Anzeige

Denn für Liga-Neulinge hat Coach Dieter Hecking offenbar ein Händchen. In den vergangenen acht Duellen mit Teams, die gerade aufgestiegen sind, gab es keine Niederlage (vier Siege, vier Remis). Seit der 51-Jährige in Wolfsburg ist, ging von 13 Spielen gegen Aufsteiger nur eins verloren. Das jedoch war besonders bitter: Es war in der Saison 2013/14 das 0:2 im Derby gegen Eintracht Braunschweig.

Heckings Super-Serie: Hält sie auch gegen den FCI? Dieser Neuling spielt allerdings nicht wie einer, die Ingolstädter ziehen mit einem Sieg sogar am VfL vorbei. „Sie machen es gegen den Ball überragend, spielen mit Tempo und schnellen Bällen auf die Angreifer. Da muss man den Hut vor ziehen“, lobt der Wolfsburger Coach, der an den Auftritt der Schanzer vor zwei Wochen in Dortmund erinnert. Beim Tabellenzweiten hatte Ingolstadt zwar mit 0:2 verloren, war aber lange das bessere Team gewesen.

Auch der VfL tat sich beim 0:0 im Hinspiel sehr schwer. „Wir brauchen Geduld“, weiß Hecking. Es gehe darum, „die Räume zu finden und sie dann auch zu nutzen“. Denn viele Möglichkeiten wird der Vizemeister nicht bekommen. Mit nur 21 Gegentoren hat der FCI gemeinsam mit Hertha BSC und Leverkusen die zweitbeste Abwehr der Liga nach dem FC Bayern. „Wer denkt, diese Aufgabe ist im Vorbeigehen zu schaffen“, so der VfL-Coach, „der darf sich hinterher nicht wundern, wenn er verliert.“

tik