Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Diego soll auch mitfliegen: VfL heute Abend nach China
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Diego soll auch mitfliegen: VfL heute Abend nach China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.07.2012
Ab nach China: Mit an Bord der VfL-Maschine soll auch der wechselwillige Diego (M.) sein.
Anzeige

Für alle Profis hatte der VfL vor der Reise nach Fernost ein Visum beantragt, aber alle werden dieses Dokument nicht brauchen, wenn es ab Hannover nach Guangzhou geht. 41 Plätze sind in der VW-Maschine gebucht, 26 bis 28 davon werden von Spielern eingenommen. Mit dabei soll auch der wechselwillige Diego sein.

Die Reise dient auch dazu, für VfL-Eigner Volkswagen Werbung zu machen. Doch Trainer Felix Magath fiebert auch aus anderen Gründen dem Trip nach Fernost entgegen. Drei Testspiele - gegen den FC Bayern und zwei chinesische Vereine - stehen an. Dazu eine Tour durch ein chinesisches VW-Werk, weitere PR-Termine für den Konzern und ein gemeinsamer Abend mit den Bayern-Stars.

Anzeige

„Persönlich bin ich sehr gespannt auf das Land und die Menschen. Seine über dreitausend Jahre alte Geschichte und Kultur interessieren mich. Wir haben dort ein gedrängtes Programm und, den Dimensionen des Landes geschuldet, einiges an Kilometern zurückzulegen. Als gutes Team werden wir diese Strapazen aber bewältigen und weiter zusammenwachsen“, schreibt Wolfsburgs Trainer-Manager auf seiner Facebook-Seite.

„Natürlich interessiert mich auch der Entwicklungsstand des chinesischen Fußballs, die Situation der dortigen Liga. Auf die Begegnung mit den chinesischen Fußballfans freue ich mich. Daher bin ich besonders neugierig, wie sich die Spiele gegen die beiden chinesischen Testspielgegner gestalten“, ist der Trainer gespannt auf Changchun Yatai und Shanghai Shenxin.

eh/rs