Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Der große WAZ-Formcheck: Zwei sind schon sehr gut drauf
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Der große WAZ-Formcheck: Zwei sind schon sehr gut drauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 30.07.2013
Quelle: Borsi Baschin / Imago14067200
Anzeige

Das gab‘s schon lange nicht mehr! Die meisten VfL-Profis sind schon jetzt in einer guten Verfassung. Den allerbesten Eindruck machte Spielmacher Diego, der nach wie vor der Dreh- und Angelpunkt im Wolfsburger Spiel ist. Das findet auch Manager Klaus Allofs: „Es war immer so – egal, wo Diego gespielt hat: Er war und ist der Taktgeber seiner Mannschaft.“

Auch Linksverteidiger Ricardo Rodriguez legte eine sehr starke Vorbereitung hin und krönte sie mit dem tollen Freistoßtor im abschließenden Test gegen Marseille.

Anzeige

Rechtsaußen Vieirinha gehört zu den Spielern, die gute Frühform zeigen. Allofs über den portugiesischen Dribbler: „Vieirinha hat in der Vorbereitung sehr gut begonnen, hatte dann beim Turnier in Hamburg einen kleinen Hänger. Aber jetzt hat er es wieder sehr gut gemacht.“

Doch auch viele andere sind schon in Bundesliga-Form. „Die Mannschaft spielt schon sehr gut zusammen, da kommt auch der Einzelne besser zur Geltung. So gibt es tatsächlich viele Spieler, bei denen das gut aussieht“, erläutert Allofs, warum einige einen guten Eindruck machen.

Allofs fällt es „schwer, einen herauszuheben“, denn: „Es gibt keinen, der großartig gegenüber den anderen abfällt und als Hemmschuh bremst.“ Allein die verletzten Spieler sind freilich noch nicht in Form. „Wir haben leider Patrick Helmes, Daniel Caligiuri und Ja-Cheol Koo, die wegen ihrer Pausen etwas an Boden verloren haben“, so Allofs.

Ricardo Rodriguez: Sehr gute Form! Stark in den Zweikämpfen, sehr ruhig.

Diego: Spielt auf demselben hohen Niveau wie in der vergangenen Rückrunde.

Diego Benaglio: Patzte gegen St. Gallen, ansonsten souverän und führungsstark.

Naldo: Ungewohnte Patzer zu Beginn, inzwischen wieder ein Fels in der Abwehr.

Jan Polak: Schwingt sich dank starker Form zum wichtigen Teil der VfL-Achse auf.

Vieirinha: Starke Vorbereitung, profitiert vom ballorientierten Training.

Bas Dost: Entschlossen, locker und treffsicher. Aber noch immer unbeweglich.

Max Grün: Stark zu Beginn, dann mit Unsicherheiten, nun solide.

Patrick Drewes: Macht sein Ding, ohne große Ausreißer nach oben oder unten.

Robin Knoche: Anfangs oft zu zaghaft in Zweikämpfen, aber ruhig wie ein Großer.

Marcel Schäfer: Spult sein Programm runter wie immer, zuverlässig und motiviert.

Slobodan Medojevic: Zuverlässig, aggressiv, engagiert und solide wie immer.

Christian Träsch: Verletzung zu ungünstiger Zeit, kämpfte sich zuletzt gut rein.

Ja-Cheol Koo: Offensiv stark, defensiv mit Schwächen, insgesamt noch Defizite.

Maximilian Arnold: Arbeitet noch an der Fitness, sucht seine Rolle. Aber ein Juwel.

Ivan Perisic: Im Passspiel weltklasse, manchmal im Rückwärtsgang zu behäbig.

Ivica Olic: Passt gut zu den spielstarken Nebenleuten, aber noch keine Top-Form.

Timm Klose: Verletzte sich, kämpft sich gerade ran, noch etwas Rückstand.

Felipe Lopes: Solide, aber nicht auf dem Niveau der anderen Innenverteidiger.

Patrick Ochs: Sehr wechselhaft, anfangs gut, zuletzt mit vielen Stellungsfehlern.

Makoto Hasebe: Nach seiner kurzen Sommerpause noch nicht richtig wieder da.

Tolga Cigerci: Trainiert gut, in den Spielen noch mit Tempo-Problemen.

Daniel Caligiuri: Anfangs schwach, dann stärker, nun verletzt. Braucht noch Zeit.

Giovanni Sio: Technisch gut, aber große Schwächen im taktischen Verhalten.

Stefan Kutschke: Unheimlich motiviert und engagiert, aber noch etwas hinten dran.

Ferhan Hasani: Die ganze Zeit mit einer Bronchitis außer Gefecht, kann gehen.

Rasmus Jönsson: Während der gesamten Vorbereitung verletzt, kann gehen.

Patrick Helmes: Knieprobleme verhindern kontinuierliches Training und Spiele.