Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Frauenfußball Die besten Frauen der Fußball-Welt
Sportbuzzer VfL Frauenfußball Die besten Frauen der Fußball-Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 08.02.2015
Zwei Titel verteidigt! Nicht nur in der Champions League (hier der Jubel nach dem 4:3 gegen Tyresö im Finale), auch in der Bundesliga landeten die Fußballerinnen  des VfL ganz oben - und wurden wieder zur Mannschaft des Jahres gewählt.
Zwei Titel verteidigt! Nicht nur in der Champions League (hier der Jubel nach dem 4:3 gegen Tyresö im Finale), auch in der Bundesliga landeten die Fußballerinnen des VfL ganz oben - und wurden wieder zur Mannschaft des Jahres gewählt. Quelle: Hay/Citypress24
Anzeige

Es war der 22. Mai, als die Elf von Trainer Ralf Kellermann in Lissabon den Vorjahres-Sieg in der Königsklasse verteidigen wollte. Und die Wolfsburgerinnen machten es spannend - richtig spannend. Der schwedische Klub Tyresö FF um Brasilien-Star Marta ging dreimal in Führung, der VfL kam dreimal zurück. Und es kam noch besser. Nach einem unwiderstehlichen Solo von Kapitänin Nadine Keßler machte Müller zehn Minuten vor dem Abpfiff das CL-Double perfekt. Übrigens: Im Finale 2013 war es ebenfalls die heute 34-jährige Angreiferin, die den VfL per Elfmeter erstmals auf den europäischen Thron schoss.

In der Meisterschaft 2013/14 ging es nicht minder spannend zu. Der Terminkalender wollte es so, dass am letzten Spieltag Spitzenreiter 1. FFC Frankfurt nach Wolfsburg musste. Verena Faißt brachte den VfL in Führung - jetzt war das Kellermann-Team Meister. Doch acht Minuten vor dem Ende traf die japanische Weltmeisterin Kozue Ando zum 1:1 - jetzt war Frankfurt wieder vorn. Aber der VfL steckte nicht auf, mit einem wuchtigen Kopfball zwei Minuten vor Schluss machte Stürmerin Alexandra Popp den VfL vor der Rekordkulisse von 12.464 Fans wieder zum Meister.

Kellermann ist stolz auf sein Team: „Für mich ist die Ehrung eine tolle Anerkennung für die Erfolge, die die Mannschaft erreicht und bestätigt hat. Daraus ziehen wir zusätzliche Motivation, unseren Weg weiterzugehen und die Erfolge zu wiederholen.“