Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport überregional Vettel und Schumacher enthüllen neue Dienstautos
Sportbuzzer Sportmix Sport überregional Vettel und Schumacher enthüllen neue Dienstautos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 01.02.2011
Der deutsche Formel Eins Rennfahrer Sebastian Vettel (l.) und sein australischer Teamkollege Mark Webber von Red Bull enthüllen ihren neuen Rennwagen RB7.
Der deutsche Formel Eins Rennfahrer Sebastian Vettel (l.) und sein australischer Teamkollege Mark Webber von Red Bull enthüllen ihren neuen Rennwagen RB7. Quelle: dpa
Anzeige

Weltmeister Sebastian Vettel und sein Teamkollege Mark Webber haben am Dienstag den neuen Red-Bull-Wagen enthüllt. Die beiden Formel-1-Piloten zogen um 8.35 Uhr in der Boxengasse des Circuit Ricardo Tormo in Valencia ein blaues Tuch von dem RB7. Gut gelaunt präsentierte sich Vettel den Fotografen und begutachtete sein neues Dienstauto. Wie auch der neue Ferrari und der neue Mercedes ist der Red Bull mit einer hoch liegenden Nase ausgestattet.

Knapp eine Stunde nach Vettel präsentierte auch Formel-1-Rekordchampion Michael Schumacher seinen neuen Dienstwagen. Zusammen mit seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg stellte Schumacher um 9.23 Uhr den neuen Silberpfeil MGP W02 vor.

„Es sieht sicher sehr interessant aus“, sagte Vettel über den RB7, bevor er die ersten Runden mit dem neuen Auto drehen durfte. Teamchef Christian Horner betonte, dass die Produktionszeit des Boliden die kürzeste in der Red-Bull-Geschichte gewesen sei.

Vorhersagen zum WM-Rennen wollte Vettel nicht machen, dafür sei es noch zu früh. Nur so viel: „Jeder hat dieselben Chancen, den Titel zu holen. Es wird ein harter Kampf.“ Red Bull gehe selbstbewusst, aber nicht überheblich in die neue Saison, betonte der Brite Horner.

Der WM-Auftakt ist am 13. März in Bahrain. Bis dahin stehen den 22 Teams insgesamt vier Testperioden zur Verfügung, um die Autos richtig auf Touren zu bringen. In Valencia fahren Vettel & Co bis einschließlich Donnerstag.

dpa