Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport überregional Ein vielseitiges Erfolgsteam
Sportbuzzer Sportmix Sport überregional Ein vielseitiges Erfolgsteam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 22.11.2014
Von Heiko Rehberg
Das Aufstiegsteam der KTG (von links): Alina Hügli, Ivana Jakovcevic, Finja Säfken, Henrike Fricke, Lina Philipp, Franziska Roeder, Lia Bernewitz, Lena Koblitz und Caroline Nolte.
Das Aufstiegsteam der KTG (von links): Alina Hügli, Ivana Jakovcevic, Finja Säfken, Henrike Fricke, Lina Philipp, Franziska Roeder, Lia Bernewitz, Lena Koblitz und Caroline Nolte. Quelle: KTG
Anzeige
Hannover

Sie sind ein starkes Team mit großer Harmonie – genau das gehört zum Erfolgsgeheimnis der KTG Hannover. Die Turnerinnen haben souverän den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Selbstverständlich war das nicht, denn bis auf Finja Säfken und Franziska Roeder, die schon in Großburgwedel in der 1. Liga geturnt haben, mussten Landestrainerin Annette Lefebre und Susanne Philipp die Mannschaft neu aufbauen.

Für die HAZ stellt KTG-Teamchef Stefan Roeder die Mädchen und jungen Frauen vor, die einen besonderen „Fan“ haben: Hedda Petermann, stellvertretende Vereinsvorsitzende von Eintracht Hannover, „ist bei jedem Wettkampf dabei und feuert lautstark an“, sagt Roeder.

Das sind die Turnerinnen

Finja Säfken (17): Das nennt man nervenstark: Kurz vor dem entscheidenden Aufstiegswettkampf hat sie ihren Führerschein gemacht, die nächste Prüfung wird dann in der Ricarda-Huch-Schule das Abitur. Säfken war bei den deutschen Meisterschaften die einzige Teilnehmerin aus Niedersachsen im Geräteturnen. Früher TKH, jetzt VfL Eintracht Hannover, besitzt eine Trainer- und Kampfrichter-C-Lizenz.

Lina Philipp (14): Der „Wirbelwind der Mannschaft“ besucht die 9. Klasse der Sophienschule und gewann vor einem Jahr die Bronzemedaille bei den deutschen Jugendmeisterschaften. Auf der sogenannten Topscorer-Liste der 3. Liga erreichte sie den 3. Platz und war damit die beste Deutsche. Sie trainiert sechsmal in der Woche und hat auf der Insel Langeoog das Turnen gelernt.

Franziska Roeder (16): Bei drei Teilnahmen an deutschen Jugendmeisterschaften hat sie vier Medaillen gewonnen, ihre Zweitsportart ist Wettkampfaerobic, darin wurde sie mit dem TKH beste deutsche Mannschaft in der Kategorie Danceteam. Seit knapp zwei Jahren trainiert Roeder Nachwuchsturnerinnen.

Lia Bernewitz (16): Die Musik- und Klavierliebhaberin hat früher Fußball gespielt, sie kennt Franziska Roeder seit dem Kinderturnen vor 13 Jahren, engagiert sich ebenfalls für den Nachwuchs.

Alina Hügli (12): Die Trainingsweltmeisterin – sie übt bis zu siebenmal die Woche – geht in die 6. Klasse der Humboldtschule und absolviert ihr erstes Jahr im Sportinternat am Stadion. Sie kam vom VfL Wolfsburg und ist amtierende deutsche Jugendmeisterin am Balken.

Henrike Fricke (16): Die Balkenspezialistin fährt gerne Snowboard, Vater und Mutter sind Kampfrichter, auch die Schülerin der KGS Hemmingen besitzt eine Trainer- und Kampfrichterlizenz.

Lena Koblitz (17): Das Mitglied des Showteams vom Niedersächsischen Turner-Bund geht im Winter zum zweiten Mal mit dem „Feuerwerk der Turnkunst“ auf Tournee. Sie turnt gerne Boden und interessiert sich für Sportfotografie.

Ivana Jakovcevic (12): Die TKH-Turnerin und Katzenliebhaberin hat die Mannschaft in dieser Saison zweimal am Barren unterstützt.

Kira Juhrbandt (13): Die Achtklässlerin vom Gymnasium Großburgwedel hat das Turnen in Kanada gelernt, ihr Verein ist die TSV Burgdorf. Kam in der Aufstiegssaison nicht zum Einsatz.

Caroline Nolte (21): Sie studiert Mathematik und Sport auf Lehramt, hat gerade ihre Bachelorarbeit geschrieben und kümmert sich während des Wettkampfs um fast alles.

Sport überregional International besetztes Reitturnier - Großer Preis von Isernhagen ist gesichert
21.11.2014
21.11.2014
21.11.2014