Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Stark! Wojcicki ist IBF-Champion
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Stark! Wojcicki ist IBF-Champion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 21.05.2018
Bärenstark: Patrick Wojcicki (r.) erkämpfte sich durch einen Punktsieg gegen Ronny Mittag den IBF-Intercontinental-Titel im Mittelgewicht.
Bärenstark: Patrick Wojcicki (r.) erkämpfte sich durch einen Punktsieg gegen Ronny Mittag den IBF-Intercontinental-Titel im Mittelgewicht. Quelle: Detlev Scheerbarth
Anzeige
Potsdam

Durch einen einstimmigen Punktsieg sicherte sich der Sauerland-Profi neben dem IBF-Interconti-Gürtel auch noch die zuletzt vakante deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht.

Der Wolfsburger zeigte sofort, wer der technisch versiertere Boxer ist. Wojcicki ließ den forschen Mittag kommen, setzte aber – meist in der Rückwärtsbewegung – saubere, klare Treffer. Mehrere gute Links-Rechts-Kombinationen kamen durch, was dem 26-Jährigen spürbar mehr Selbstvertrauen gab.

Es entwickelte sich ein kurzweiliger Boxkampf auf ansprechendem Niveau. Der fünf Zentimeter größere Mittag versuchte es mit Kraft, Filigrantechniker Wojcicki mit Finesse. Während die Auftaktrunden noch klar an den Herausforderer gingen, erhöhte Mittag ab Durchgang sechs den Druck. Wojcicki schaffte es nun seltener, Akzente zu setzen, und konnte seine Schnelligkeitsvorteile nicht mehr so ausnutzen wie noch zu Beginn des Kampfes.

Ein Kraftproblem von Wojcicki, der in seiner Profi-Karriere bisher maximal über acht Runden geboxt hatte? Ganz klar: Nein! Sogar im Gegenteil: Nach einer energischen Ansage von Coach Antonino Spatola („Du musst mehr machen, Patrick!)“ vor Abschnitt acht kämpfte sich Wojcicki mit dem großen Traum vor Augen und mit viel Leidenschaft zurück. Und ab Runde neun hatte der Wolfsburger den Fight wieder in der Hand.

Völlig verdient urteilten die Punktrichter mit 116:112, 117:111, 118:111 zugunsten des Wolfsburgers. Der Traum vom ersten großen Titel, er war plötzlich Realität.

Vor dem Kampf: Patrick Wojcicki (r.) und Ronny Mittag. Quelle: Florian Petrow

Wojcicki sagte anschließend völlig ausgepumpt, aber mit strahlenden Augen: „Ronny war ein harter Gegner, ich musste jederzeit auf der Hut sein. Aber ich habe hart für diesen Traum gekämpft, vor allem dafür, dass ich auch über die vollen zwölf Runden durchhalten kann. Ich bin überglücklich.“

Von Pascal Mäkelburg