Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Nur 22:22 gegen Geismar! Coach des VfL Wolfsburg ist sauer
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Nur 22:22 gegen Geismar! Coach des VfL Wolfsburg ist sauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 21.01.2019
Bitter: Der VfL Wolfsburg (am Ball) spielte nur 22:22.
Bitter: Der VfL Wolfsburg (am Ball) spielte nur 22:22. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Doch der Reihe nach: Wolfsburg war motiviert bis in die Haarspitzen, „am Anfang sogar etwas übermotiviert und nervös“, so Bült. Weil in der Defensive zunächst der Zugriff und vorn „die Traute“ fehlten, liefen die Gastgeberinnen in der ersten Hälfte fast immer einem knappen Rückstand hinterher, mit einem 11:11 ging’s dann in die Pause.

Nach Wiederbeginn war der VfL aber sofort im Spiel, lag in der 43. Minute mit 17:14 vorn. „Unsere Deckung war stark, Geismar aus dem Rückraum extrem harmlos“, so Bült. „Allerdings hätten wir klarer führen müssen.“ Allein sechsmal trafen seine Schützlinge Latte oder Pfosten.

Das sollte sich rächen. „Unglaublich, wie die Schiedsrichter in den letzten vier Minuten ins Spiel eingegriffen haben!“, empörte sich Bült. In der 59. Minute gab’s einen Siebenmeter für die Gäste, „obwohl das eigentlich ein Stürmerfoul war“, schilderte der VfL-Trainer die Szene vor dem 22:22. „Im Gegenzug wird unserer Kreisläuferin Mariessa Heyne in den Arm gegriffen, danach wird auch Lara Neumann gefoult – aber es gibt keinen Siebenmeter. Da sind sogar unsere Zuschauer, die sich sonst sehr ruhig verhalten, ausgerastet...“

Es blieb beim enttäuschenden Remis, der VfL ist weiter punktgleich mit Geismar Drittletzter. „Das muss man erst mal verarbeiten“, war Bült sauer – nicht aber auf seine Mannschaft: „Sie war besser, hatte eine top Einstellung. Das Einzige, was ich ihr vorwerfen kann, ist die Chancenverwertung.“

VfL: Ruppelt, Bausewein – Hänsel (4), Drotleff, Savic, Neumann, Kohn (4), Lindner, Heyne (2), Fanslau (5), Behne-Wiswe (4), Steinke (1), Kohnert (1), Tauker (1).

Von Nick Heitmann