Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg „Der ganze Tag warein schöner Moment“
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg „Der ganze Tag warein schöner Moment“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 13.01.2015
König und Königin des Weltfußballs: Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und Nadine Keßler (VfL Wolfsburg), die den Tag der Ehrung als „einen einzigen schönen Moment“ genoss.

Beide hatten mit Feingefühl in ihren kurzen Reden die besonderen Umstände, die Tragödie um Junior Malanda gewürdigt, die bei ihnen nicht die ungetrübte Freude zuließ.

Was Keßler besonders freute: Beim abendlichen Bankett nach der Zeremonie kam Bundestrainer Jogi Löw, frischgebackener Welttrainer der Männer, auf sie zu. Man unterhielt sich, machte Fotos. Abby Wambach, US- und Weltfußball-Ikone und bei der Spielerinnen-Wahl am Ende Dritte, gratulierte der Wolfsburgerin, freute sich sichtlich und neidlos mit ihr. Keine Gratulation gab es von der Brasilianerin Marta, die Zweite geworden war - wie mit ihrem Verein im Champions-League-Finale (gegen den VfL Wolfsburg).

Sowohl Keßler, die für die Fotografen lange mit dem Weltfußballer des Jahres, Cristiano (CR7) Ronaldo, posierte, als auch Kellermann hatten Tränen der Rührung kaum verbergen können. Kellermann vor allem nicht, als Keßler als Titelträgerin bekannt gegeben wurde. Der Coach: „Man weiß es absolut nicht. Und dann ist der Moment da. Und sie hat es so verdient. Für ihre Leistung im ersten Halbjahr und für die vergangenen harten sechs Monate mit der Verletzung - das hat mich so bewegt.“ Nicht nur er hofft, dass sie fit wird. Denn Keßler hat noch einen Traum: „Mit zur WM!“

rau

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011