Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Wie Stefan Kornhaß Pickleball pushen will
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Wie Stefan Kornhaß Pickleball pushen will
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 22.05.2019
Pickleball: Das Feld entspricht etwa einem Drittel eines Tennisplatzes. Quelle: privat
Naples

Schon die Anmeldung für die größte Bühne dieser boomenden Ballsportart war ein kleines Abenteuer gewesen. Auch die Veranstaltung selbst wurde zu einem solchen, Happy End inklusive. Kornhaß‘ packende Turnier-Reise endete erst im Einzel-Finale.

„Ich wollte das alles mal sehen und kennenlernen“, sagt der 45-Jährige zu den Gründen für seinen USA-Trip. Über den Sportartikel-Hersteller Gamma, für dessen Europa-Vertrieb Kornhaß verantwortlich ist, war er 2016 mit Pickleball in Berührung gekommen. „Das ist die am stärksten wachsende Sportart in Nordamerika, wo mittlerweile fast vier Millionen Spieler registriert sind.“

Gamma nahm auch den deutschen Markt ins Visier. „Als das Unternehmen deshalb auf mich zukam, habe ich gesagt: ,Schön, aber es gibt hier kein Pickleball‘“, so der Gifhorner. „Das Projekt wurde erst mal auf Eis gelegt.“ Allzu lang blieb es dort allerdings nicht. In den letzten zwei Jahren gründeten sich in Deutschland die ersten Vereine, Kornhaß etablierte Pickleball in der Tennis-Abteilung des MTV Isenbüttel: „Wir sind momentan um die 25 Leute und überlegen, eine eigene Sparte aufzumachen.“

Während deutschlandweit gerade mal rund 300 Personen diesen Sport organisiert betreiben, gingen bei den US Open allein im Doppel 2500 Spieler ins Rennen. Für die Anmeldung Anfang Januar hatte sich Kornhaß um 1 Uhr nachts zu Hause Laptop und Tablet bereitgelegt, denn das Motto lautete: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. „Nach einer halben Stunde“, so der Gifhorner, „waren alle Startplätze weg.“ Er hatte Erfolg, schwang dreieinhalb Monate später in Naples das Racket.

Im Doppel schied der 45-Jährige sofort aus, im Mixed erwischte es ihn in Runde zwei. Viel besser lief’s als Solist. Kornhaß: „Da ich ganz gut Tennis spiele und Pickleball-Einzel damit vergleichbar ist, hatte ich ein gutes Gefühl.“ Es trog ihn nicht. Mit vier Siegen marschierte er durchs Ü35-Feld, das Endspiel gegen Hector Alvero war sein fünftes Match binnen fünf Stunden. Bei 35 Grad Celsius. Die Strapazen forderten ihren Tribut, zumal der Kontrahent ein Spiel weniger in den Knochen hatte. „Ich habe über den Tag hinweg zehn Liter getrunken, aber am Ende hat die Kraft gefehlt“, so Kornhaß über die 11:4, 5:11, 5:11-Niederlage.

Pickleball-Erfolge sind übrigens Familiensache. Seine in Osloß wohnende Schwester Sabine Dreger belegte bei den Den Haag Open in den Niederlanden mit Saskia Friedrich Platz zwei im Doppel, zudem erreichte die Meinerin Friedrich das Mixed-Finale. Kornhaß setzt darauf, dass die Pickleball-Gemeinde weiter stetig wächst. „Das Schöne ist, dass man diese Sportart leicht erlernen kann und sofort Spaß daran hat“, so der Gifhorner. Was Ehrgeiz nicht ausschließt. „Bei Turnieren“, erklärt er schmunzelnd, „werden die Messer gewetzt. Da sind alle griffig bis zum Umfallen.“

Was ist Pickleball?

Pickleball ist eine Ballsportart, die Elemente des Tennis, Badminton und Tischtennis vereint. Die Größe des Feldes entspricht etwa einem Drittel der Fläche eines Tennisplatzes, gespielt wird mit einem Hartplastikball und einem leichten Schläger. Die US-Amerikaner Joel Pritchard, Bill Bell und Barney McCallum erfanden das Spiel 1965 für ihre Kinder, benannt wurde es nach Pritchards Hund „Pickles“. Mittlerweile findet Pickleball weltweit Verbreitung, wird auch beim MTV Isenbüttel angeboten. Das Training steigt donnerstags von 20 bis 22 Uhr in der großen Schulsporthalle, für weitere Informationen steht Stefan Kornhaß (0175/8977701) bereit. „Es gibt auch die Idee, eine eigene Pickleball-Anlage zu bauen“, so der Gifhorner.

Von Nick Heitmann

Artur Reis hat den gleichen Traum wie wohl jeder Boxer, der den Sprung zu den Profis wagt. „Ich will in die Weltspitze“, sagt der Wolfsburger selbstbewusst. Doch im Gegensatz zu den meisten anderen weiß er, wie man ein solches Vorhaben erfolgreich in die Tat umsetzt. Und irgendwie passt es ins Bild, dass die Veranstaltung in Salzgitter-Lebenstedt, bei der der 26-Jährige am Samstag seinen zweiten Kampf bestreiten wird, weltmeisterlichen Glanz versprüht.

22.05.2019

Alle zwei Jahre findet auf Hof Bünte bei Sprakensehl eine Pferdeleistungsschau statt, die in diesem Jahr von viel Sonnenschein begleitet wurde. Vorsitzender Heinz Tiedje und sein Stellvertreter Dirk Kruse zeigten sich am Ende sehr zufrieden mit dem Ergebnis, waren doch immerhin 800 Nennungen für 21 Prüfungen eingegangen.

22.05.2019

Die Vorbereitungen für die 17. Auflage des Tankumsee-Triathlons am Sonntag, 2. Juni (11 Uhr), laufen auf Hochtouren, die Vorfreude ist riesig. „Wir werden wieder eine tolle Veranstaltung für die Sportler auf die Beine stellen“, so Orga-Chef Jan Poguntke.

21.05.2019