Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Lehmkers Rückkehr: Es gibt wieder Grund zum Feiern
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Lehmkers Rückkehr: Es gibt wieder Grund zum Feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:45 20.03.2018
Ankunft der paralympischen Mannschaft: Steffen Lehmker (hinten, recht mittig) mit dem Team am Frankfurter Flughafen. Quelle: Ralf Kuckuck (DBS)
Anzeige
Frankfurt/Osloss

Die Familien der Athletinnen und Athleten und die Journalisten warteten bereits ungeduldig, als die Maschine mit der deutschen paralympischen Mannschaft am Montagabend am Flughafen in Frankfurt am Main landete. Sie nahmen ein Team in Empfang, das es sich verdient hatte, gefeiert zu werden. Friedhelm Julius Beucher, der Präsident des Deutschen Behindertensportverbands, sprach im Rückblick auf die Spiele von Pyeongchang von einer „Erfolgsgeschichte“ und sagte: „Ich bin fröhlich, ich bin glücklich, und immer mehr fällt mir auf, dass ich keine Steigerungsform mehr finde, wenn ich die Leistungen der Athleten zu bewerten habe.“

Einer davon ist Lehmker. „Der Empfang war toll. Ich freue mich aber jetzt, zu Hause zu sein und auf die Zeit mit meiner Familie“, so der Medaillengewinner, für den diese eine besondere Überraschung parat hatte. „Sie haben mit einem schönen Plakat auf mich gewartet.“

Anzeige

Danach ging’s nach Hause. Schließlich stand schon die nächste Feier an. „Wir haben in den Geburtstag meiner Frau Janice hineingefeiert – und auf die Paralympics und die Medaille angestoßen.“

Um das Geschenk für seine Frau hatte sich Lehmker natürlich vorher rechtzeitig gekümmert: „So etwas kann man heutzutage ja im Internet bestellen“ – im Gegensatz zu seiner Paralympics-Medaille...

Von Maik Schulze

Anzeige