Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Jetzt fällt auch Marco Rosa lange aus
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Jetzt fällt auch Marco Rosa lange aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 06.01.2016
Längere Zwangspause: Grizzlys-Angreifer Marco Rosa hat sich am Dienstag in Straubing eine schwere Handverletzung zugezogen. Quelle: imago sportfotodienst

Rosa hatte beim 1:2 n. P. in Straubing am Dienstag einen Schuss geblockt, sich eine Handverletzung zugezogen.

Genauer definieren die Grizzlys Verletzungen selten. Angesichts der Aussage des Managers ist ein Bruch in Rosas Handgelenkbereich denkbar. Der Center war in Straubing im Krankenhaus geröntgt worden, die Bilder wertete gestern noch Grizzlys-Teamarzt Dr. Wolfgang Klein aus - danach kam die Pressemitteilung. Wolfsburg wird erst einmal einen Ausländerplatz unbesetzt lassen müssen. Denn: Aubin ist immer noch nicht fit.

Vergangene Saison hatte Flügelspieler Aubin mit Rosa ein torgefährliches Gespann gebildet. In dieser Spielzeit lief es für beide sportlich unter allen Erwartungen. Doch während Rosa spielen konnte, hatte Aubin Pech. Ihn quälten Gehirnerschütterungssymptome, jedoch kommen die Probleme offenbar aus dem Nackenbereich. Aubin hatte im November gegen Augsburg einen heftigen Check eingesteckt. Danach spielte er noch einmal, doch er fühlte sich nicht wohl. Bei den Trainingsversuchen gab es dann ein stetes Auf und Ab.

Anders als Sergei Stas, der bei Wolfsburgs langer Auswärtstour mitgefahren ist, und der morgen in Augsburg zum Einsatz kommt, blieb Aubin daheim. Fliegauf: „Er wäre vielleicht am Sonntag eine Option.“ Aber wohl nur, wenn der Angreifer, der alleine übt, bis dahin problemfrei bleibt.

Die Grizzlys Wolfsburg haben eine Torkrise: Nach dem 0:3 in Köln gelang am Dienstagabend nur ein Törchen. Der Treffer von Fabio Pfohl reichte aber bei den Straubing Tigers zu einem Punkt. Der Drittletzte gewann vor 4200 Zuschauern mit 2:1 (1:1, 0:0, 0:0) nach Penaltys.

05.01.2016
Grizzlys Wolfsburg Eishockey: Grizzlys Wolfsburg - Brüderpaar nach Wolfsburg?

Charly Fliegauf, Manager des DEL-Klubs Grizzlys Wolfsburg, hat offenbar einen dicken Fisch an der Angel - einen Hai.

04.01.2016

Schnelle Wiedergutmachung: Gleich am Dienstagabend haben die Grizzlys Wolfsburg Gelegenheit, die sonntägliche 0:3-Pleite bei den Kölner Haien auszubügeln. Um 19.30 Uhr gastiert der Eishockey-Erstligist bei den Straubing Tigers.

04.01.2016