Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Fauser sieht gegen Tschechien „Chance, dass wir gewinnen“
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Fauser sieht gegen Tschechien „Chance, dass wir gewinnen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 22.05.2019
Jetzt sollen auch die Tschechen unter Druck gesetzt werden: Gerrit Fauser (r.) von den Grizzlys Wolfsburg ist optimistisch. Quelle: dpa
Bratislava

Durch ein 4:2 im letzten Gruppenspiel gegen Finnland hatte Deutschland noch Platz drei in der Gruppe A erreicht. Fauser von den Grizzlys Wolfsburg war im Vorfeld zuversichtlich gewesen. Zurecht, wie sich gegen die favorisierten Finnen am Dienstag zeigte. „Das war so, wie wir uns das vorgestellt hatten“, meinte er. In seiner Spezialrolle (im Unterzahlspiel) war Fauser anders als zuvor gegen die USA (1:3) wieder dabei und freute sich wie alle im Team vier Tage nach dem 1:8 gegen Kanada über eine extrem kompakte, durchgängige Leistung der Mannschaft.

Der Angreifer der Grizzlys ist im DEB-Team eine Art Joker, manchmal spielt er nur in Unterzahl, hat dadurch relativ wenig Eiszeit. Trainiert er deshalb noch zusätzlich? Fauser erklärt: „Ich müsste nicht, aber ich mache es, um im Rhythmus zu bleiben.“

Deutschland kletterte in der Gruppe A noch auf Platz drei, vermeidet so im Viertelfinale den Sieger der Gruppe B. Fauser abwägend: „Vielleicht ist es ganz gut, wenn man Russland erstmal aus dem Weg gehen kann, so wie die sich bislang präsentiert hatten.“ Mit sieben Siegen in sieben Spielen.

Was geht gegen Tschechien? Fauser glaubt: „Wie die Finnen sind sie ein brutal gutes Team. Aber wenn wir wieder so geschlossen auftreten, wie zuletzt, dann sehe ich eine Chance, dass wir das gewinnen können.“

Das DEB-Team hatte Finnlands Superstar Kaapo Kakko weitestgehend im Griff gehabt. Fauser: „Über die Einzelspieler allein kann man nicht gewinnen.“ Aber: „Es ist gut, wenn man Spieler hat, die die letzte Schippe auf eine Teamleistung noch drauflegen. Das hat gegen Finnland perfekt gepasst.“

Bundestrainer Toni Söderholm hatte vor der Partie Draisaitls Defensivleistung kritisiert, prompt packte der Superstar der Edmonton Oilers in dieser Hinsicht auch Weltklasse aus – neben seiner ungeheuren Offensivpower. Beides überraschte desen Wolfsburger Sturmkollegen nicht. Der hatte schon nach Draisaitls Siegtreffer gegen die Slowakei formuliert: „Leon ist Leon. Er ist halt ein Ausnahmespieler.“

Von Jürgen Braun

Mittlere bis riesige Sensationen bei der Eishockey-WM in der Slowakei - und dreimal waren (Ex-)Spieler der Grizzlys Wolfsburg mittendrin. Nebenbei hat noch Alexander Karachun einen neuen, alten Verein gefunden.

21.05.2019

Nachdem Wolfsburgs Gerrit Fauser die Eishockey-WM-Partie gegen die USA nur von der Ersatzbank aus miterleben konnte, steht am Dienstag das nächste Gruppenspiel gegen Finnland an. „Das wird für uns ein guter Test, eine Super-Vorbereitung für das Viertelfinale“, prophezeit der Grizzlys-Stürmer.

23.05.2019

Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg hat mit Ryan Button einen weiteren Spieler für die kommende Saison verpflichtet. Der 28-jährige Verteidiger mit deutschem Pass stand zuletzt in Diensten von Vizemeister Red Bull München und erhielt einen Zweijahres-Vertrag.

20.05.2019