Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fußball überregional Rooney für EM-Vorrunde gesperrt
Sportbuzzer Fußball überregional Rooney für EM-Vorrunde gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 14.10.2011
Wayne Rooney ist wegen einer Roten Karten für die Gruppenphase bei der EM gesperrt.
Wayne Rooney ist wegen einer Roten Karten für die Gruppenphase bei der EM gesperrt. Quelle: dpa
Anzeige
Nyon

Das teilte die Europäische Fußball-Union am Donnerstagabend mit. Die Disziplinarkommission der UEFA ahndete mit dem harten Urteil die Rote Karte Rooneys in der Qualifikationspartie gegen Montenegro (2:2) am vergangenen Freitag.

Der 25-Jährige war nach einem Tritt gegen den Montenegriner Miodrag Dzudovic vom deutschen Schiedsrichter Wolfgang Stark in der 74. Minute vorzeitig zum Duschen geschickt worden. England hat nun drei Tage Zeit, um gegen das Urteil Einspruch einzulegen.

Nach der Drei-Spiele-Sperre muss der Angreifer von Manchester United nun sogar um seinen Stammplatz in der englischen Nationalmannschaft bangen. Sollte die Strafe bestehenbleiben, wird Trainer Fabio Capello entscheiden müssen, ob er Rooney überhaupt für die EM nominiert. Dort wäre er erst vom Viertelfinale an wieder spielberechtigt. Bereits zuvor hatte Capello angekündigt, den Stürmerstar in den Testspielen vor der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine nicht von Beginn an zu berücksichtigen.

„Ich muss für die Spiele planen, in denen Rooney gesperrt sein wird“, hatte Capello schon vor dem UEFA-Urteil angekündigt und ergänzt: „Wenn wir diese Lösung gefunden haben, muss Wayne an sich arbeiten, um in die Startelf zurückzukommen.“

Im prestigeträchtigen Testspiel am 12. November gegen Spanien in Wembley wird Rooney laut Capello nicht zum Kader des Weltmeisters von 1966 gehören. Der bullige Angreifer gilt in England als Wiederholungstäter. Im WM-Viertelfinale 2006 hatte er gegen Portugal (1:3 nach Elfmeterschießen) die Rote Karte gesehen, bei der WM 2010 in Südafrika nach der Nullnummer gegen Algerien vor laufender Kamera die englischen Fans beschimpft.

dpa

Mehr zum Thema

Mit Traumtoren ist die Nationalmannschaft um Fußball-Zauberer Mesut Özil zum EM-Qualifikationsrekord gestürmt. Das junge Team von Bundestrainer Joachim Löw setzte am Dienstag in Düsseldorf mit einem 3:1 (2:0)-Sieg gegen lange aufopferungsvoll kämpfende Belgier einen eindrucksvollen Schlusspunkt unter eine herausragende EM-Ausscheidung.

11.10.2011

Qualifikations-Europameister. Das klingt gut, ist aber einer dieser Titel, die es gar nicht gibt und für die man sich am Ende auch nichts kaufen kann. Das weiß auch Bundestrainer Joachim Löw, was ihn natürlich nicht davon abhält, mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Dienstagabend in Düsseldorf gegen Belgien den zehnten Sieg im zehnten Spiel anzustreben.

11.10.2011

Neuntes Spiel, neunter Sieg - auch ohne Mesut Özil hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft beim heißen Tanz in Istanbul den Durchmarsch in der EM-Qualifikation fortgesetzt.

07.10.2011