Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fußball überregional Nachfolge von Zwanziger ist weiter unklar
Sportbuzzer Fußball überregional Nachfolge von Zwanziger ist weiter unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 05.12.2011
Anzeige
Frankfurt/Main

 "Ich weiß es zu schätzen, dass mich der eine oder andere ins Gespräch gebracht hat. Für mich gibt und gab es keinerlei Überlegungen in der Richtung", sagte Rauball am Rande der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) am Montagnachmittag in Frankfurt am Main.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert forderte derweil eine schnelle Entscheidung: "Eine Hängepartie über mehrere Monate macht für beide Organisationen keinen Sinn. Der DFB ist der größte Sportverband der Welt. Der DFB ist für elementar wichtige Dinge etwa im Schiedsrichterwesen verantwortlich, und wir haben wichtige Dinge zu besprechen in den kommenden Monaten." DFL-Vorstandsmitglied Heribert Bruchhagen kündigte an, er werde eine mögliche Kandidatur des DFB-Generalsekretärs Wolfgang Niersbach unterstützen: "Unter der Prämisse, dass Herr Wolfgang Niersbach es machen will, wäre er auch mein absoluter Favorit."

Harald Strutz, Vize-Präsident des Ligaverbandes und des DFB, wies darauf hin, dass die Regionalverbände entscheidend seien: "In der Diskussion haben sich Alternativen ergeben. Entscheidend sind aber am Ende nur die Landesverbände und wem sie ihr Vertrauen schenken." Am Freitag hatte Zwanziger überraschend seinen Rückzug von der DFB-Spitze bis spätestens zum Ende seiner aktuellen Amtszeit 2013 angekündigt. DFL-Präsident Rauball, der auch Vize-Präsident des DFB ist, hatte zunächst neben Niersbach und dem ehemaligen VfB-Präsidenten Erwin Staudt zu den aussichtsreichen Kandidaten für Zwanzigers Nachfolge gezählt.

frx/dapd