Menü
Anmelden
Wetter wolkig
22°/ 15° wolkig
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Der Hamburger SV hat am Donnerstagabend ein Testspiel bei Drittligisten Eintracht Braunschweig absolviert - und in letzter Minute eine Pleite vermieden. Bobby Wood hatte den HSV früh in Führung gebracht, Jeremy Dudziak schoss in der letzten Minute das 2:2.
Länderspielpause heißt für Eintracht Braunschweig Arbeit. Am Donnerstag ist ein Testspiel gegen den Hamburger SV angesetzt. Dort sollen die Spieler gefordert werden, denn trotz des guten Saisonstarts gibt's noch Baustellen, die beseitigt werden müssen.
Sie hätten Tabellenführer werden können, doch stattdessen wird es nach diesem Spieltag der dritte oder vierte Rang: Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig verlor mit 0:2 (0:1) bei Bayern München II und befindet sich vor der Länderspielpause zumindest in einer Ergebniskrise. Zuletzt gab es aus vier Partien nur zwei Punkte.
Es geht zu den Bayern: Allerdings spielt Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig am Sonntag (13 Uhr) nicht etwa in der Allianz-Arena und schon gar nicht gegen Coutinho, Lewandowski und Co. Nein, die Blau-Gelben treffen an der Grünwalder Straße auf Bayern München II.
Ein Glanzstück war es nicht, aber das nächste Etappenziel ist erreicht: Eintracht Braunschweig hat sich im Viertelfinale des Niedersachsenpokals mit 3:1 bei der SV Drochtersen/Assel durchgesetzt. Dabei wusste die Offensive des Drittligisten jedoch nicht zu überzeugen.
Eintracht Braunschweig gehört in der 3. Liga zur Spitzengruppe, im Niedersachsenpokal heißt die nächste Hürde am Mittwoch SV Drochtersen/Assel. Trainer Christian Flüthmann will nicht über die Maßen rotieren, er wird seine Startelf beim Regionalligisten nur hier und da verändern.
Es wurde nur Platz zwei: Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig trennte sich vom neuen Spitzenreiter Hallescher FC mit 1:1 (1:0). Die 19.250 Zuschauer im Eintracht-Stadion sahen eine Partie, die vor allem kämpferisch hohes Niveau verkörperte. 
Es ist das Spitzenspiel in der 3. Liga: Am Samstag (14 Uhr) trifft der Tabellendritte Eintracht Braunschweig auf den punktgleichen Halleschen FC. Die Vorfreude ist riesig, sagt Eintracht-Trainer Christian Flüthmann.
Keine Tore im Topspiel: Eintracht Braunschweig holte bei Verfolger FC Viktoria Köln ein 0:0-Remis, ein Sieg wäre möglich gewesen. So waren die Spieler des Drittligisten in Form.
Stark gespielt, zu wenig mitgenommen. Eintracht Braunschweig wusste im Asuwärtsspiel beim FC Viktoria Köln durchaus zu gefallen - am Ende sprang aber nur ein Punkt dabei heraus.