Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
5°/ 3° Schneeregen
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Mirko Boland (295 Spiele für Eintracht Braunschweig) soll neuer Leader in der 3. Liga werden - Von Down Under in Adelaide auf die Lohmühle
Nach Flutlicht- Chaos und langer Unterbrechung lässt die Härtel-Elf schwachen Braunschweigern keine Chance. Hansa Rostock trifft sogar noch dreimal das Aluminium.
Unter Flutlicht treffen beide Konkurrenten im Ostseestadion aufeinander. Hansa Rostock kann mit einem Sieg nach Punkten gleichziehen mit Eintracht Braunschweig.
Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig hat den Ex-Hansa-Profi Merveille Biankadi unter Vertrag genommen. Die Niedersachsen leihen den Mittelfeldspieler bis zum Saisonende vom Zweitligisten 1.FC Heidenheim aus, wo er noch einen Kontrakt bis 2023 besitzt. Es ist der zweite Wechsel eines Zweitliga-Profis zur Eintracht in diesem Winter nach Stürmer Marvin Pourié (Karlsruher SC).
Eintracht Braunschweig musste sich dem SV Meppen mit 1:2 geschlagen geben. Es war die erste Pleite unter Marco Antwerpen.
0:0 nach 90 Minuten: Spielerisch war es wenig, was die Eintracht beim Auswärtsspiel in Mannheim auf den Rasen brachte - am Ende nahmen die Braunschweiger allerdings immerhin einen Punkt mit nach Hause.
Bärenstark! Eintracht Braunschweig gewinnt sein Heimspiel gegen den FSV Zwickau mit 3:1 (2:0). Überragender Mann in dieser Partie der 3. Liga war Marcel Bär. Der Offensivmann traf einmal selbst und bereitete den Treffer zum 2:0-Halbzeitstand vor.
Im zweiten Spiel als Trainer von Eintracht Braunschweig will Marco Antwerpen die nächsten Punkte einfahren, am Montag (19 Uhr) gastiert der FSV Zwickau im Eintracht-Stadion. Sorgen bereitet allerdings die personell dezimierte Abwehr.
Eine spannende Jahreshauptversammlung steht an: Am Mittwochabend treffen sich die Mitglieder von Eintracht Braunschweig unter anderem, um den Präsidenten nun doch wiederzuwählen. Doch es gibt auch weitere interessante Punkte auf der Tagesordnung. Hier sind die wichtigsten.
Eine Glanzleistung ist es nicht gewesen, aber das Ergebnis stimmt: Eintracht Braunschweig hat beim Debüt von Marco Antwerpen als Trainer der Löwen drei Punkte eingefahren. Nach Rückstand setzten sich die Gastgeber dank Joker Mike Feigenspan noch mit 2:1 gegen den Chemnitzer FC durch.