Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
3°/ 0° Schneeregen
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

0:0 nach 90 Minuten: Spielerisch war es wenig, was die Eintracht beim Auswärtsspiel in Mannheim auf den Rasen brachte - am Ende nahmen die Braunschweiger allerdings immerhin einen Punkt mit nach Hause.
Bärenstark! Eintracht Braunschweig gewinnt sein Heimspiel gegen den FSV Zwickau mit 3:1 (2:0). Überragender Mann in dieser Partie der 3. Liga war Marcel Bär. Der Offensivmann traf einmal selbst und bereitete den Treffer zum 2:0-Halbzeitstand vor.
Im zweiten Spiel als Trainer von Eintracht Braunschweig will Marco Antwerpen die nächsten Punkte einfahren, am Montag (19 Uhr) gastiert der FSV Zwickau im Eintracht-Stadion. Sorgen bereitet allerdings die personell dezimierte Abwehr.
Eine spannende Jahreshauptversammlung steht an: Am Mittwochabend treffen sich die Mitglieder von Eintracht Braunschweig unter anderem, um den Präsidenten nun doch wiederzuwählen. Doch es gibt auch weitere interessante Punkte auf der Tagesordnung. Hier sind die wichtigsten.
Eine Glanzleistung ist es nicht gewesen, aber das Ergebnis stimmt: Eintracht Braunschweig hat beim Debüt von Marco Antwerpen als Trainer der Löwen drei Punkte eingefahren. Nach Rückstand setzten sich die Gastgeber dank Joker Mike Feigenspan noch mit 2:1 gegen den Chemnitzer FC durch.
In seinem ersten Spiel als Trainer von Eintracht Braunschweig bekommt es Marco Antwerpen in der 3. Liga mit dem Chemnitzer FC zu tun. Startet der neue Trainer direkt mit einem zuletzt so seltenen Heimsieg? Und eine weitere Frage lautet: Bekommt Antwerpen Stürmer Martin Kobylanski wieder auf Kurs?
Das ging schnell: Einen Tag nach der Entlassung von Christian Flüthmann hat Eintracht Braunschweig einen neuen Trainer gefunden. Marco Antwerpen, der zuletzt Trainer von Preußen Münster war, übernimmt das Traineramt beim Drittligisten.
Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig hat sich am Sonntag von Cheftrainer Christian Flüthmann getrennt. Damit reagieren die Verantworlichen auf die schlechte Punkteausbeute der vergangenen Wochen. 
Die Vorfreude beim TSV Havelse ist schon jetzt groß. Im Halbfinale des Niedersachsenpokals trifft der Regionalligist auf Eintracht Braunschweig. "Es wird sicherlich hitzig. Und das nicht nur auf dem Spielfeld", prophezeit Havelses Rechtsverteidiger Marco Schleef.
Bis kurz vor Schluss hat Eintracht Braunschweig im Spiel der 3. Liga beim SC Preußen Münster geführt - dank eines sehenswerten Treffers von Benjamin Kessel. In der Schlussphase verdienten sich die Gastgeber jedoch noch den Ausgleich. Wie die Löwen in Form waren, lest ihr in unserer Einzelkritik.