Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Aktuelles Bericht: Türkei plant Bettensteuer
Reisereporter Aktuelles Bericht: Türkei plant Bettensteuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 04.11.2019
Hotelgäste in der Türkei sollen künftig eine Bettensteuer zahlen - das hat das türkische Parlament beschlossen. Quelle: Jens Kalaene/dpa-tmn
Ankara/Berlin

Die Türkei plant einem Medienbericht zufolge eine Bettensteuer für Hotelgäste. Wie das Fachmagazin "fvw" berichtet, hat das türkische Parlament die Einführung der Steuer beschlossen. Ab wann und wie die Abgabe erhoben werde, sei aber noch unklar.

In Fünf-Sterne-Hotels soll die Bettensteuer laut türkischen Medienberichten bei 18 Lira (2,80 Euro) pro Person und Tag liegen, so die "fvw". Zwölf Lira (1,90 Euro) sind in Vier-Sterne-Unterkünften vorgesehen und neun Lira (1,40 Euro) in Drei-Sterne-Häusern. In Ein- und Zwei-Sterne-Hotels werde ein Mindestbetrag von sechs Lira (0,95 Euro) fällig. Kinder unter zwölf Jahren sollen von der Steuer ausgenommen werden.

Gäste- oder Bettensteuern fallen in vielen Urlaubsländern an, zum Beispiel in Griechenland. In Deutschland gibt es die Kurtaxe.

dpa

Ein eigenes Haus in Italien – das ist kein unerreichbarer Traum. Auf Sizilien verschenkt eine Stadt jetzt tatsächlich Häuser. Cammarata hat die Aktion gestartet, um neue Einwohner anzulocken.

04.11.2019

Die "Heimat der letzten Drachen der Welt" war ein Geheimtipp. Inzwischen gehen vor der Insel Komodo sogar Kreuzfahrtschiffe vor Anker. Indonesien will nun ein "Premium-Ziel" daraus machen. Die Einheimischen halten davon überhaupt nichts.

04.11.2019

Der Traum vom Urlaub ist für Thomas Cook-Kunden jäh zerplatzt. Jetzt bangen viele, wie viel sie von den bereits bezahlten Reisekosten zurückerhalten.

04.11.2019