Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wissen Fünf Tipps für mehr Ordnung im Kinderzimmer
Nachrichten Wissen Fünf Tipps für mehr Ordnung im Kinderzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 07.05.2019
Im Kinderzimmer herrscht immer wieder Chaos? Dann sollten Eltern Strategien entwickeln, damit die Kinder öfter aufräumen. Quelle: Jens Kalaene/dpa
Hannover

Das Leben mit Kindern ist manchmal chaotisch – und nirgendwo zeigt sich das besser, als im Kinderzimmer. Bausteine fliegen herum, Kuscheltiere stapeln sich in jeder Ecke und bei den ganzen Spielautos auf dem Boden hat man Angst, irgendwann auszurutschen. Viele Eltern werden auch das Gefühl kennen, gerade aufgeräumt zu haben und wenige Stunden später wieder in ein Schlachtfeld zu blicken. Doch mit einigen cleveren Tipps und Tricks können Eltern es schaffen, zusammen mit ihren Sprösslingen häufiger aufzuräumen. Schließlich ist Ordnung bekanntlich das halbe Leben.

Tipp 1: Eltern sollten Vorbilder sein

Wer seinen Sprösslingen beibringen will, das Kinderzimmer stets ordentlich zu halten, sollte mit gutem Beispiel voran gehen. Denn Kinder lernen häufig durch Nachahmung. Wie sollen sie also lernen regelmäßig aufzuräumen, wenn ihre Eltern selbst keine Ordnung halten? Es gilt also: Bücher stets vom Wohnzimmertisch räumen und am besten täglich den Abwasch in der Küche machen. Dann ist es auch wahrscheinlicher, dass die Kinder ihr Zimmer mit weniger Protest aufräumen.

Lesen Sie auch:
Geschwister: Hassliebe ein Leben lang

Tipp 2: Tägliches Aufräumritual einführen

Kontinuität ist das Stichwort: Eltern sollten das Aufräumen zum Ritual machen – beispielsweise jeden Abend vor dem Zähneputzen. Denn große Aufräumaktionen sorgen nur für Frustration auf beiden Seiten. Kinder gewöhnen sich mit einer Routine besser daran, regelmäßig Ordnung zu halten. Gleichzeitig kommt es gar nicht erst dazu, dass das Kinderzimmer wie ein Schlachtfeld aussieht.

Tipp 3: Kisten für mehr Ordnung anschaffen

Boxen, Körbe oder Kartons helfen Kindern dabei, Ordnung zu halten. Am besten lassen Eltern ihre Kleinen die Kisten selbst beschriften, damit sie das System besser nachvollziehen können. Die Boxen können dann nach Kategorien geordnet werden – beispielsweise Plüschtiere, Actionfiguren und Bausteine. Für Kinder sind Sitztruhen oder kindergerechte Schränke empfehlenswert, da sie die Kisten in diesen niedrigen Möbeln gut verstauen können.

Tipp 4: Am Anfang zusammen mit Kindern aufräumen

Kleine Kinder sind anfangs oft überfordert, wenn sie die ganzen herumfliegenden Spielzeuge auf dem Boden sehen. Zwar soll der Nachwuchs irgendwann selbst sein Zimmer aufräumen, doch zu Beginn sind gemeinsame Aufräumaktionen sinnvoll. Denn so kann man seinen Kindern am besten beibringen, wie man Ordnung hält. Damit die Kleinen mehr Spaß am Aufräumen haben, kann man auch ein Spiel daraus machen: Beispielsweise ein Wettrennen, wer als erstes seine Spielzeuge in eine Kiste räumt.

Auch interessant:
Das sind die häufigsten Erziehungsfehler

Tipp 5: Regelmäßig Spielzeuge ausmisten

Damit das Kinderzimmer auch stets sauber bleibt, sind Regeln wichtig. Eine davon könnte beispielsweise lauten, dass erst ein neues Spielzeug herausgenommen wird, wenn das andere vorher weggeräumt wurde. Dadurch kann man das Chaos deutlich reduzieren. Außerdem sollte immer mal wieder beobachtet werden, mit welchen Spielsachen die Kinder tatsächlich noch spielen. Gerade wenn man neue Puppen oder Spielautos gekauft hat, lohnt es sich, einen Blick in das Kinderzimmer zu werfen. Liegen dort alte Spielzeuge, die scheinbar lange nicht benutzt wurden? In diesem Fall sollten Eltern ihre Kinder fragen, welche Spielsachen sie behalten wollen. Alte Spielzeuge können entsorgt, auf einem Flohmarkt verkauft oder für wohltätige Zwecke gespendet werden.

Von RND/bk

Für Milliarden Menschen weltweit sind Giftschlangen eine tagtägliche Gefahr. Jeden Tag werden fast 7400 Menschen von ihnen gebissen, viele sterben. Mit einer neuen Strategie will die WHO jetzt die Todesfälle halbieren.

07.05.2019

Immer mehr Wälder gehen der Erde verloren. Wie groß das Ausmaß ist, zeigt jetzt eine globale Waldkarte. Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt haben die Daten mithilfe von Satelliten gesammelt.

07.05.2019

Die erste Elektro-Autobahn für den Güterverkehr in Deutschland ist in Betrieb genommen worden. Das Öko-Institut hat die Oberleitungssysteme schon bewertet.

07.05.2019