Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wissen Asphalt im Sommer: Zu heiß für den Hund?
Nachrichten Wissen Asphalt im Sommer: Zu heiß für den Hund?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 24.07.2019
Hunde können sich an heißem Asphalt ihre Pfoten verbrennen. Diese sollten dann schnellstmöglich mit Wasser gekühlt werden. Quelle: Pixabay (Symbolbild)
Hamburg

Glühend heißer Asphalt kann schnell zu Verbrennungen an Hundepfoten führen. Ob die Oberfläche des Gehsteigs zu heiß für die Pfoten des Tieres ist, lässt sich mit dem „Sieben-Sekunden-Test“ prüfen. Darauf weist die Tierschutzorganisation Vier Pfoten hin.

Test: Handrücken auf den Asphalt halten

Für den Hitze-Test müssen Hundehalter sieben Sekunden lang ihren Handrücken auf die Oberfläche halten. „Wenn sie es nicht durchhalten, ist die Hitze des Untergrundes für Hundepfoten zu hoch“, erklärt Heimtierexpertin Sarah Ross.

Verbrannte Pfoten: Mit kaltem Waser kühlen

Kommt es beim Gassigehen dennoch zu Verbrennungen, sollte der Tierarzt aufgesucht werden. Bis dahin müssen die betroffenen Pfoten gekühlt werden. Am besten sei, die Pfote unter fließendem Wasser zu kühlen. Das Wasser sollte aber nicht eiskalt sein. Hilfreich sei auch, die Pfote zu bandagieren oder zumindest durch eine saubere Socke zu schützen.

Gassigehen: Lieber morgens und abends

Gerade im Hochsommer sollten Hundehalter versuchen, das Gassigehen auf die frühen Morgen- oder Abendstunden zu legen. Wer seinen Hunden etwas gutes tun will, kann sie auch in den Pool lassen: Die meisten Hunde lieben es zu schwimmen und genießen die Abkühlung.

Wichtig: Herrchen und Frauchen müssen unbedingt darauf achten, dass der Wassernapf bei diesen Temperaturen immer gefüllt ist.

Das könnte Sie auch interessieren:
Hitzetipps für Tiere: So helfen Sie Hund und Katze durch heiße Tage

Von RND/dpa/hb

Abkühlen und sich fit halten – dafür ist Schwimmen der perfekte Sport im Sommer. Doch nicht jeder Schwimmstil eignet sich für jeden. Was Menschen mit Rückenbeschwerden oder Diabetes beachten sollten, lesen Sie hier.

24.07.2019
Wissen Stetig mehr Eingriffe - Ist ein Kaiserschnitt gefährlich?

Fast jede 3. Geburt in Deutschland erfolgt heute per Kaiserschnitt. Zu viel, meinen Experten. So risikoreich wie früher ist ein Kaiserschnitt zwar nicht mehr, ganz harmlos ist der Eingriff aber auch nicht.

24.07.2019

Hitzewellen sind nicht nur unangenehm, sie können Leben kosten. Laut Robert-Koch-Institut sind im vergangenen Jahr Tausende Menschen aufgrund der hohen Temperaturen gestorben. Pflegeheime sind überfordert und Ärzte sehen die Politik in der Pflicht.

24.07.2019