Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wissen Archäologen entdecken 1200 Jahre alte Moschee in Israel
Nachrichten Wissen Archäologen entdecken 1200 Jahre alte Moschee in Israel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:48 19.07.2019
Die Überreste einer 1200 Jahre alten Moschee in der Negev-Wüste. Quelle: Israelische Altertumsbehörde/dpa
Tel Aviv

Israelische Archäologen haben nach eigenen Angaben die Überreste einer mindestens 1200 Jahre alten Mosche in der Negev-Wüste im Süden des Landes entdeckt. „Eine kleine, städtische Moschee – datiert ins 7. oder 8. Jahrhundert – ist ein seltener Fund auf der ganzen Welt, besonders aber in dem Gebiet nördlich von Beerscheva“, teilten die Ausgrabungsdirektoren, Jon Seligman und Shahar Zur, für die israelische Altertumsbehörde am Donnerstag mit. Kein vergleichbares Gebäude sei in dem Gebiet bisher entdeckt worden.

Die Überreste der Moschee wurden in der Beduinenstadt Rahat gefunden. Die rechteckige, nach oben offene Moschee mit einer runden Gebetsnische sei vermutlich von den Bauern in dem Gebiet genutzt worden, hieß es von den Archäologen. Das Gebäude sei in Richtung Mekka ausgerichtet gewesen.

Lesen Sie hier:
Kemberg: Die älteste Burg Mitteleuropas fiel vor 2600 Jahren

Eine der ältesten Moscheen aus der Frühzeit des Islam

Während der Ausgrabungen seien zudem ein Bauernhof aus dem 6. oder 7. Jahrhundert entdeckt worden sowie eine kleine Siedlung aus dem 7. oder 8. Jahrhundert. Diese habe aus Häusern mit Wohnzimmern, Innenhöfen, Lagerräumen und Feuerstätten für die Essenszubereitung bestanden.

Archäologe Gideon Avni sagte, es handele sich um eine der ältesten bekannten Moscheen aus der Frühzeit des Islam auf dem Gebiet des heutigen Staates Israel. Dieses sei im Jahre 636 von den Arabern erobert worden. Die Entdeckung einer Moschee in der Nähe einer landwirtschaftlichen Siedlung sei ein Zeichen für die kulturelle und religiöse Veränderung des Landes in dieser Zeit.

Lesen Sie hier:
Uraltes Römerschiff vor Mallorcas Playa de Palma entdeckt

Rahat liegt knapp 100 Kilometer südwestlich von Jerusalem, das mit Mekka und Medina zu den wichtigsten Pilgerstätten der Muslime zählt. Im 7. Jahrhundert soll dem muslimischen Glauben nach der Prophet Mohammed von Jerusalem aus in den Himmel aufgestiegen sein.

Von RND/dpa

Die Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere ist überarbeitet worden. Experten warnen: Die Natur gehe so schnell zurück wie noch nie zu vor in der Geschichte der Menschheit.

19.07.2019

Zucchini und Kürbisse gelten eigentlich als unbedenklich. Nun warnt das Verbraucherschutzministerium aber davor, dass unter gewissen Voraussetzungen sogar lebensbedrohliche Umstände eintreten können.

19.07.2019

Sie existierte rund 300 Jahre lang – dann fiel die Burg bei Kemberg (Sachsen-Anhalt) den Skythen in die Hände und wurde niedergebrannt. Das besondere, so Archäologen, ist die Tatsache, dass Wissenschaftler präzise sagen können, wann das geschah: vor 2600 Jahren.

18.07.2019