Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Talanx-Konzern hebt Gewinnprognose an
Nachrichten Wirtschaft Talanx-Konzern hebt Gewinnprognose an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 12.08.2019
„Wir wachsen in allen Geschäftsbereichen“: Der Talanx-Konzern in Hannover. Quelle: Thomas Bach/Talanx
Hannover

Der Versicherer Talanx hat sein Halbjahresergebnis deutlich gesteigert und die Gewinnprognose angehoben. Für das Gesamtjahr stellt er nun ein Konzernergebnis von mehr als 900 Millionen Euro in Aussicht – nach einem Gewinn von 703 Millionen Euro im Jahr 2018. Bisher hatte Talanx für 2019 mit genau 900 Millionen Euro Gewinn gerechnet.

Generali-Deal hilft Talanx

Der Konzern profitiert auch von einem positiven Sondereffekt bei seiner Tochter Hannover Rück. Diese hat durch die Auflösung stiller Reserven bei der Übernahme des deutschen Lebensversicherungsgeschäfts des Generali-Konzerns durch den Abwickler Viridium rund 100 Millionen Euro erzielt – davon kommen 50 Millionen Euro bei Talanx an. Die Firma Viridium, an der Hannover Rück beteiligt ist, soll die Generali-Lebensversicherungsverträge bis zum Ablauf weiterführen.

Sanierung der Feuerversicherung funktioniert

Mit dem bisherigen Geschäftsverlauf in diesem Jahr ist der Talanx-Vorstand zufrieden. „Wir wachsen in allen Geschäftsbereichen“, sagte Konzernchef Torsten Leue am Montag. Beim Sanierungsprogramm für die Feuerversicherungssparte komme man schneller voran als geplant. In den ersten sechs Monaten legten die gebuchten Bruttoprämien bei Talanx um etwa 11 Prozent auf 20,9 Milliarden Euro zu. Das operative Ergebnis erhöhte sich um 2,7 Prozent auf 1,24 Milliarden Euro. Das Konzernergebnis stieg um 9,4 Prozent auf 477 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

Hannover-Rück-Chef warnt: „Der Klimawandel kann sich katastrophal auswirken, auch in Deutschland“

Talanx versichert keine Kohlekraftwerke mehr

Von dpa