Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft VW beginnt mit Konzernumbau
Nachrichten Wirtschaft VW beginnt mit Konzernumbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 01.09.2012
VW hat mit dem größten Umbau der Konzerngeschichte begonnen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

VW hatte den umfassenden Umbau Anfang Juni angekündigt. Vorstandschef Martin Winterkorn will damit Strukturprobleme im Konzern beseitigen. Mit der Neuaufstellung sollen Schlagkraft und Tempo auf dem Weg an die Weltspitze vorangetrieben werden. Mehr als 30 Top-Positionen wurden getauscht. Stichtag ist der 1. September.

Winterkorn hatte die Umbesetzung noch am Freitag im „Handelsblatt“ mit der internen Zusammenarbeit des Weltkonzerns begründet. Neben der Kernmarke VW gehören zu dem Dax-Konzern die Marken VW-Nutzfahrzeuge, die Lkw-Hersteller MAN und Scania, Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche und der Motorradhersteller Ducati.

Anzeige

„Mittlerweile haben wir fast 40.000 Entwickler, die stehen jeden Morgen auf und wollen was Neues konstruieren. Wir müssen dafür sorgen, dass dies zielgerichtet den Konzern als Ganzes voranbringt“, sagte Winterkorn in dem Interview.

Bei dem Umbau übernimmt etwa der bisher für das Nutzfahrzeuggeschäft zuständige Vorstand Jochem Heizmann das neu geschaffene China-Ressort. Es ist für Volkswagen einer der größten und wichtigsten Märkte weltweit. Auch das LKW-Geschäft wird umgebaut, vor allem um die bisher eher zäh laufende Zusammenarbeit zwischen den Töchtern Scania und MAN voranzutreiben.

Der bisherige Chef der schwedischen Tochter Scania, Leif Östling, wechselt in den VW-Vorstand und wird dort das gesamte Nutzfahrzeuggeschäft verantworten, MAN-Chef Georg Pachta-Reyhofen zieht in die Konzernleitung, den erweiterten Vorstand ein, und wird dort das Industriegeschäft mit Motoren konzernweit koordinieren. Neuer Scania-Chef wird der bisherige Verkaufsvorstand Martin Lundstedt. Auch die VW-Sparte Nutzfahrzeuge bekommt einen neuen Chef, den Posten übernimmt der bisherige Entwicklungschef Eckard Scholz. 

dpa

Mehr zum Thema

Volkswagen expandiert international. In Russland ist der Bau eines neues Motorenwerkes bestätigt. In China dagegen bleiben Informationen über ein neues Getriebewerk vorerst noch unbestätigt.

28.08.2012

 Vor Jahrzehnten hatte der Golf den Käfer als wichtigstes Modell bei Volkswagen abgelöst – und damit bald eine neue Fahrzeugklasse definiert. Immer noch gilt: Für Europas größten Autokonzern hängt viel vom Erfolg jeder neuen Golf-Generation ab.

22.08.2012
Wirtschaft Nagelprobe für neues Baukastensystem - VW fährt Golf-7-Fertigung an

Es ist der wichtigste Produktionsstart seit Jahren: An diesem Montag fährt VW die Fertigung der neuesten Auflage seines Verkaufsschlagers Golf im Wolfsburger Stammwerk an. Der Konzern knüpft hohe Erwartungen an das Auto - und an die zugehörige Baukasten-Technologie.

05.08.2012
Anzeige