Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft RWE und Gazprom vereinbaren strategische Partnerschaft
Nachrichten Wirtschaft RWE und Gazprom vereinbaren strategische Partnerschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 14.07.2011
Foto: Strategische Partnerschaft führt RWE und Gazprom zusammen.
Strategische Partnerschaft führt RWE und Gazprom zusammen. Quelle: dpa
Anzeige
Essen

Der größte deutsche Stromkonzern RWE gibt die Mehrheitsanteile an seiner Netzgesellschaft Amprion ab. Ein Konsortium aus Finanzinvestoren und Versorgungswerken werde knapp 75 Prozent an der RWE-Tochter übernehmen, teilte der Konzern am Donnerstag in Essen mit. Der Verkaufspreis errechne sich auf Basis eines Unternehmenswertes von 1,3 Milliarden Euro.

Da RWE an dem Käufer-Konsortium beteiligt ist, hält das Unternehmen neben dem Minderheitsanteil von 25,1 Prozent weiter einen indirekten Anteil von 10,8 Prozent. Dieser Anteil solle aber kurzfristig an weitere Investoren veräußert werden.

Zuvor hatten sich Eon und Vattenfall bereits vollständig von ihren Höchstspannungsübertragungsnetzen getrennt. Mit 11 000 Kilometer Länge ist das Netz von Amprion das längst in Deutschland. Die Transaktion muss noch von den zuständigen Gremien und dem Kartellamt genehmigt werden. Im dritten Quartal dieses Jahres rechnet RWE mit dem Abschluss des Verkaufs.

jhe/dpa