Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Konzernchef Scheel muss gehen
Nachrichten Wirtschaft Konzernchef Scheel muss gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:37 02.11.2018
Hans Georg Näder hat die Chefetage von Otto Bock neu sortiert. Quelle: ottobock
Anzeige
Hannover

Nach nur zehn Monaten an der Unternehmensspitze muss Oliver Scheel den Prothesenhersteller Otto Bock wieder verlassen. Der Verwaltungsrat unter der Führung von Firmenpatriarch Hans Georg Näder habe den erst zu Jahresbeginn berufenen Vorstandschef abberufen, teilte das Duderstädter Unternehmen am Freitag mit. Finanzchef Philipp Schulte-Noelle übernehme ab sofort interimistisch die Führung.

Scheel war der erste familienfremde Manager an der Spitze der Firma, an der der Finanzinvestor EQT 20 Prozent der Anteile hält. Scheel war zuvor Partner und Geschäftsführer bei der Unternehmensberatung A.T. Kearney und sollte den ab 2020 geplanten Börsengang von Otto Bock vorantreiben. Mit seinem Tempo habe er jedoch manchen überfordert, hieß es in Duderstadt: „Es hat kulturell einfach nicht gepasst.“ Nachfolger Schulte-Noelle werden im Unternehmen gute Chancen eingeräumt, mehr als nur eine Übergangslösung zu sein.

Anzeige

Von Jens Heitmann

Anzeige