Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Nintendos Wii: Verkäufe sinken
Nachrichten Wirtschaft Nintendos Wii: Verkäufe sinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 30.07.2009
Auch die Nachfrage nach dem Nintendo DS ging deutlich von 6,94 auf 5,97 Millionen Geräte zurück. (Archivbild)
Auch die Nachfrage nach dem Nintendo DS ging deutlich von 6,94 auf 5,97 Millionen Geräte zurück. (Archivbild) Quelle: afp
Anzeige

Auch die Nachfrage nach DS-Konsolen ging deutlich von 6,94 auf 5,97 Millionen Geräte zurück. Entsprechend brachen die Umsätze des Unternehmens um rund 40 Prozent ein, der Gewinn ging sogar - auch wegen der starken japanischen Währung - um 60 Prozent auf 42,3 Milliarden Yen (445 Millionen Euro) zurück.

Grund für die nachlassende Nachfrage nach der Wii sei der Mangel an neuen Spielen gewesen, räumte das Unternehmen ein. Im vergangenen Jahr waren noch die Renner „Mario Kart Wii“ und „Wii Fit“ im Ausland auf den Markt gekommen. Hoffnung setzt der Konzern jetzt auf seine neue Software Wii Sports Resort, die eine noch genauere Steuerung von Figuren auf dem Bildschirm ermöglicht. Analyst Hiroshi Kamide von KBC Securities empfahl Nintendo, zur Ankurbelung der Nachfrage den Preis zu senken. Drei Jahre nach dem Start der Wii sei das eine Option.

Bei der Wii-Konsole können die Spieler die Figuren auf dem Bildschirm mit echten Bewegungen steuern, was auch bei neuen Käuferschichten sehr gut ankommt. Seit dem Start 2006 verkaufte Nintendo fast 53 Millionen Wii.

afp