Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Hannovers Börsianer setzen Hoffnungen auf das neue Jahr
Nachrichten Wirtschaft Hannovers Börsianer setzen Hoffnungen auf das neue Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 30.12.2019
Hendrik Janssen (Vorstand der BÖAG Börsen AG), Finanzminister Reinhold Hilbers und Hinrich Holm (Vorsitzender des Börsenrates der Niedersächsischen Börse. Quelle: Christian Behrens
Hannover

„Wir haben ein sehr turbulentes Jahr hinter uns“, sagte Hinrich Holm, der Vorsitzende des Börsenrats der Niedersächsischen Börse, in seiner Eröffnungsrede bei der sogenannten Jahresabschlussbörse – am letzten Tag also, an dem in diesem Jahr in Hannover Aktien gehandelt wurden. Holm wird die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB), deren Kapitalmarktvorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender er ist, zum 31. Januar verlassen. Im abgelaufenen Börsenjahr sei man pessimistisch gestartet, doch dann sei der Optimismus zurückgekehrt, sagte Holm am Montag vor 130 Gästen beim Empfang in der hannoverschen Börse.

Hinrich Holm, Vorsitzender des Börsenrats der Niedersächsischen Börse. Quelle: Ronald Meyer-Arlt

Für das kommende Jahr prognostizierte er „eine leichte Bewegung nach oben“. Probleme gebe es zwar reichlich – etwa Handelskonflikte, den Brexit, die andauernde Niedrigzinsphase und den Arbeitskräftemangel. Trotzdem sei man aus „dem Moll herausgekommen“ und spiele „wieder Dur“. Erfreulich sei besonders die Entwicklung des Global Challenges Index (GCX) der Börse Hannover. Der Nachhaltigkeitsindex verzeichnete am Jahresende ein Plus von 38 Prozent.

Hilbers fordert Aktienkultur

Von den Chancen, die die Börse bietet, sprach Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU). Er bemühte den reichen Schatz der Weisheiten des ungarischen Börsengurus André Kostolany und zitierte: „Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.“ Hilbers forderte in seinem Grußwort Mut zu privaten Investitionen und wünschte sich ein Erstarken einer „Aktienkultur“. Weil in absehbarer Zeit nicht mit einer Normalisierung der Geldpolitik gerechnet werden könne, seien Investitionen in Aktien auch für private Kleinanleger sehr sinnvoll.

Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers. Quelle: Ronald Meyer-Arlt

Ausführlich sprach Hilbers über das Thema Nachhaltigkeit. Der Klimawandel erfordere Investitionen in Billionenhöhe. Und Anleger seien gefordert: „Wir werden die Probleme des Klimawandels nur schultern können, wenn es uns gelingt, privates Kapital dafür zu mobilisieren.“

Lesen Sie auch

Von Ronald Meyer-Arlt

Die Kaufpreise für Immobilien in Deutschland steigen weiterhin schnell. Im dritten Quartal verteuerten sich Häuser und Wohnung laut statistischem Bundesamt um durchschnittlich 4,9 Prozent.

30.12.2019

Der E-Auto-Hersteller Tesla war an den Börsen zuletzt wertvoller als BMW und Daimler - doch für CEO Elon Musk ist das offenbar zweitrangig. Er rät seinen beschäftigten, sich auf konkrete Projekte im Unternehmen zu konzentrieren. Und kann zugleich eine weitere Erfolgsmeldung verkünden.

30.12.2019

Schonmal aus Versehen einen Vertrag abgeschlossen oder nicht rechtzeitig wieder rausgekommen? Kündigen wird Verbrauchern viel zu schwer gemacht, meinen Kritiker. Es gibt mehrere Ideen, wie es besser ginge.

30.12.2019