Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft IG Metall ruft zu Aktionstag gegen befristete Jobs auf
Nachrichten Wirtschaft IG Metall ruft zu Aktionstag gegen befristete Jobs auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 14.02.2011
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Besondere Brisanz gewinne das Thema angesichts der Hängepartie im Vermittlungsausschuss, wo die Koalition aus Union 8und FDP eine gleiche Bezahlung für Leiharbeiter letztendlich abgelehnt habe. In Niedersachsen und Sachsen-Anhalt wollen sich 120 Betriebe an den bundesweiten Aktionen am Donnerstag nächster Woche (24.) beteiligen.

„Die Arbeitgeber nutzen den Aufschwung zur Ausweitung prekärer Beschäftigung und die Regierungskoalition blockiert gesetzliche Regelungen, die den Missbrauch von Leiharbeit und Befristungen verhindert,“ sagte Meine. Die Einführung einer Lohnuntergrenze reiche nicht, um Missbrauch zu verhindern. Leiharbeiter müssten vom ersten Tag an im Betrieb das gleiche Geld wie die Stammbeschäftigten erhalten. Es sei zudem widersinnig, wenn Arbeitgeber einerseits Fachkräftemangel beklagten, aber andererseits Ausgebildete nicht in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernähmen.

Meine verwies auf eine Befragung der IG Metall unter 440 Betrieben in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Danach werden Lehrlingen in 44 Prozent der Firmen nach der Ausbildung überwiegend befristet übernommen. Über die Hälfte der Betriebe (68 Prozent) stellt Beschäftigte fast nur befristet ein. Mehr als jeder zweite Arbeitnehmer unter 25 Jahren (54 Prozent) habe einen unsicheren Job. An dieser Stelle müsse endlich gegengesteuert werden, forderte Meine.

dpa