Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Führungschaos bei Conti hält an
Nachrichten Wirtschaft Führungschaos bei Conti hält an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 10.08.2009
Anzeige

Der unter Druck geratene Conti-Aufsichtsratschef und Schaeffler-Berater Rolf Koerfer soll alle offenen Fragen zum versuchten Sturz des Conti-Chefs Karl-Thomas Neumann beantworten. Diese Frist hatte Altkanzler Gerhard Schröder gesetzt. Er ist Garant der Investorenvereinbarung zwischen Schaeffler und Conti zur Wahrung der Conti-Interessen. Kommt der von Schröder eingeschaltete Anwalt zum Ergebnis, dass Schaeffler gegen die Vereinbarung verstoßen hat, könnte Schröder vor Gericht kurzfristig eine einstweilige Verfügung gegen eine Abberufung Neumanns erwirken.

Als möglich gilt in der Branche, dass dann die für Mittwoch angesetzte erneute Krisensitzung des Conti-Aufsichtsrats platzt. Hinter den Kulissen werde unter Hochdruck um eine Lösung in dem festgefahrenen Konflikt gerungen, hieß es.

Schaeffler hatte in der Investorenvereinbarung unter anderem zugesagt, keine Änderungen in der Zusammensetzung des Conti-Vorstands vorzunehmen oder zu veranlassen. Sollte die Aufsichtsrats-Sitzung ausfallen, erwäge Schaeffler die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung, schreibt das „Handelsblatt“.

Schaeffler hatte in einer dramatischen Aufsichtsratssitzung Ende Juli versucht, Neumann abzulösen, war aber am Widerstand der Arbeitnehmerseite gescheitert. Die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit für eine Ablösung Neumanns kam nicht zustande. Neumann soll nun bei einer Sitzung des Kontrollgremiums am Mittwoch abberufen werden.

lni

Wirtschaft Windkraftindustrie - Appell an Süddeutschland
10.08.2009
Jens Heitmann 09.08.2009