Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Verbraucherschützer warnen vor Abzocke
Nachrichten Wirtschaft Verbraucherschützer warnen vor Abzocke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 01.06.2018
E-Net Mahnung Abzocke Quelle: Verbraucherzentrale Niedersachsen
Anzeige
Hannover

Zahlreiche Verbraucher in Niedersachsen erhalten zurzeit unberechtigte Mahnungen per Brief. Gefordert wird darin ein Gesamtbetrag in Höhe von 760 Euro wegen angeblicher Schulden bei „Gewinn- und Zeitschriftenverlagen“, wie die Verbraucherzentrale Niedersachsen am Freitag erklärte. Die Verbraucherschützer empfehlen, die Mahnung zu ignorieren und keinesfalls zu zahlen.

In den Mahnungen der "E-Net Payment Group" heißt es, ein gerichtliches Mahnverfahren sei eingeleitet. Daher drohe die Zwangsvollstreckung mittels Gerichtsvollzieher oder sogar die Pfändung zukünftiger Rentenansprüche. Außerdem schlägt die Firma ein Vergleichsangebot in Höhe von 305 Euro vor, zu zahlen innerhalb von drei Tagen.

Anzeige

Mahnungen sind unberechtigt

„Verbraucher werden damit massiv unter Druck gesetzt, das geforderte Geld mit dem vorbereiteten Überweisungsträger zu zahlen“, sagte Anke Kirchner, Justiziarin der Verbraucherzentrale. Die Verbraucherschützer betonen, dass die Mahnungen willkürlich verschickt werden. Sie seien unberechtigt, weil die Empfänger in der Regel nichts mit dem beschriebenen Vorgang zu tun haben.

Generell können Zwangsvollstreckungsmaßnahmen nicht ohne ein vorheriges gerichtliches Verfahren eingeleitet werden. Reagieren sollten Verbraucher immer dann, wenn ein offizieller Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt, erklärt die Verbraucherzentrale.

Von Christian Wölbert

01.06.2018