Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Promis Rassistisches Jury-Mitglied? Kim Kardashian fordert Begnadigung von Todeskandidat
Nachrichten Promis Rassistisches Jury-Mitglied? Kim Kardashian fordert Begnadigung von Todeskandidat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 18.10.2019
Kim Kardashian setzt sich auf Twitter für einen Todeskandidaten ein.
Anzeige
Oklahoma

Kim Kardashian West setzt sich für die Begnadigung eines Todestraktinsassen in Oklahoma ein. Über Twitter appellierte der Reality-Star diese Woche an Gouverneur Kevin Stitt und das für Begnadigungen zuständige Gremium im US-Staat, den Antrag von Julius Jones zu berücksichtigen. Der schwarze Todeskandidat argumentiert, dass ein rassistisches Jury-Mitglied das Urteil in seinem Prozess beeinflusst habe.

Seine Anwälte haben eine Umwandlung der Todesstrafe in eine Haftstrafe beantragt. Jones wurde wegen eines 1999 verübten Mordes an einem damals 45 Jahre alten Mann verurteilt.

Anzeige

Kim Kardashian immer wieder politisch aktiv

Es ist nicht die erste politische Aktivität der 38-Jährigen. Erst im Sommer war das amerikanische TV-Sternchen zu Gast im Weißen Haus. Damals stellte sie US-Präsident Donald Trump ihr Konzept zu Wiedereingliederung entlassener Straftäter ins Arbeitsleben vor.

Mehr zum Thema

Kim Kardashian will Greta Thunberg zum Abendessen treffen

Deshalb ist Kanye West so fasziniert von Kim Kardashian

Kim Kardashian lässt sich und ihre Kinder in Armenien taufen

RND/AP