Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Umfrage sieht Rot-Grün in Niedersachsen vorn
Nachrichten Politik Niedersachsen Umfrage sieht Rot-Grün in Niedersachsen vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 20.09.2012
Von Klaus Wallbaum
Foto: Die SPD würde mit ihrem Spitzenkandidaten Stephan Weil auf 33 Prozent kommen.
Die SPD würde mit ihrem Spitzenkandidaten Stephan Weil auf 33 Prozent kommen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die CDU könnte demnach auf 37 Prozent kommen, das sind fünf Punkte mehr als in der Umfrage von Mai. Die SPD würde sich um drei Punkte auf 33 Prozent verschlechtern. Die Grünen würden mit 15 Prozent noch einmal um zwei Punkte stärker als im Mai. Die FDP würde einen Punkt verlieren und hätte nur noch drei Prozent, die Linken lägen bei vier und auch die Piratenpartei nur noch bei vier Prozent. Die Piraten lagen im Mai, als sie noch bundesweit im Umfragehoch waren, bei acht Prozent. Nach dieser Umfrage steht Niedersachsen ein Drei-Parteien-Parlament bevor, SPD und Grüne könnten gemeinsam eine Mehrheit bilden, die CDU würde als stärkste Partei in die Opposition gehen. Das Institut Infratest dimap hat zwischen Montag und Mittwoch dieser Woche 1000 repräsentativ ausgewählte Niedersachsen befragt.

Der Machtwechsel wäre demnach möglich, obwohl 52 Prozent der Befragten die Verhältnisse in Niedersachsen mit Zuversicht und nur 36 Prozent mit Beunruhigung betrachten. 51 Prozent der Befragten sind mit der Landesregierung zufrieden, das ist ein Punkt weniger als im Mai. Weniger zufrieden äußern sich 38 Prozent, unzufrieden sechs Prozent. Bei einer Direktwahl des Ministerpräsidenten durch die Bürger, die nicht möglich ist, würden sich 46 Prozent für Amtsinhaber David McAllister (CDU) aussprechen, der seine Position gegenüber dem Mai noch ausbaut. 27 Prozent wären für seinen Herausforderer Stephan Weil von der SPD – das sind drei Punkte weniger als im Mai. Auf die Frage, wer die nächste Landesregierung anführen soll, sprachen sich 44 Prozent für die SPD aus, nur 41 Prozent für die CDU.

Die CDU konterte am Donnerstag mit einer eigenen Umfrage vom Institut GMS: CDU 38 Prozent, SPD 33 Prozent, Grüne 13 Prozent, FDP 5 Prozent, Linke 5 Prozent und Piratenpartei 3 Prozent.

Klaus Wallbaum 19.09.2012
Saskia Döhner 18.09.2012