Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen erleichtert über Brexit-Deal
Nachrichten Politik Niedersachsen Niedersachsen erleichtert über Brexit-Deal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 17.10.2019
„Ein gutes Signal“: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Quelle: Swen Pförtner/dpa
Hannover

Politik und Wirtschaft in Niedersachsen haben sich erleichtert über den Brexit-Deal zwischen Gr0ßbritannien und der Europäischen Union gezeigt. „Es ist gut, dass Brüssel Geduld und langen Atem bewiesen hat. Ein geregelter Brexit ist mit dem heutigen Tag in greifbare Nähe gerückt“, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) der HAZ. Das sei ein gutes Signal auch für niedersächsische Verbraucher und Industrie. Es bleibe dabei, so sagte Weil weiter, „dass der Austritt der Briten bitter ist für Europa und auch für das mit Großbritannien traditionell eng verbundene Niedersachsen. Die jetzt getroffene Einigung ist allemal besser als jeder ungeregelter Brexit.“

„Worten müssen Taten folgen“

Europaministerin Birgit Honé (SPD) forderte Johnson auf, „seinen Worten nun Taten folgen lassen zu lassen“ – und eine Mehrheit im britischen Unterhaus sicherzustellen. Der Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände, Volker Müller, zeigte sich vorsichtig optimistisch. „Ich bin überzeugt davon, dass es ein Lösung gibt.“ Deren Qualität könne man aber noch nicht beurteilen.

Lesen Sie auch:

„Wo ein Wille, da ein Deal“

Von Marco Seng

SPD und CDU haben Änderungen bei Kennzeichenkontrollen und Schleierfahndung beschlossen – wegen eines Urteils des Verfassungsgerichts. Die Opposition sieht darin ein Eingeständnis der Koalition, dass ihr eigenes Polizeigesetz verfassungswidrig war.

17.10.2019

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat mit den jüdischen Gemeinden über ihre Wünsche gesprochen – doch die Vorstellungen sind offenbar unterschiedlich. Besichtigungen der Einrichtungen sollen in den kommenden Tagen Klarheit bringen. Der Landtag will mehr Geld für die Sicherheit bewilligen.

18.10.2019

Politiker der AfD attackieren Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius: Er missbrauche den Verfassungsschutz, um Front gegen die AfD zu machen. Dem wollen sie mit einer Gesetzesänderung begegnen.

17.10.2019