Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen-SPD setzt weiter auf Schröder
Nachrichten Politik Niedersachsen Niedersachsen-SPD setzt weiter auf Schröder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 17.08.2017
Die niedersächsische SPD setzt im Wahlkampf weiter auf Ex-Kanzler Gerhard Schröder – ungeachtet der Kritik an seinem Russland-Engagement. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Gerhard Schröder unterstützt den niedersächsischen Landesverband und ist dabei willkommen“, sagte der SPD-Landesvorsitzende Stephan Weil am Donnerstag der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. Weil betonte, dass das mögliche Engagement Schröders bei Rosneft dessen Privatangelegenheit bleibe. „Sie verletzt  keine Interessen der Bundesrepublik. Das Unternehmen liefert übrigens gegenwärtig wohl etwa 25 Prozent der gesamten deutschen Rohöleinkäufe.“

Die Agenda 2010, der Kosovo-Krieg, der 11. September: Gerhard Schröders Kanzlerschaft war ereignisreich. Viele seiner Entscheidungen waren umstritten, nicht zuletzt in der eigenen Partei. 

Zur heftigen Kritik von Unionspolitikern am Engagement Schröders in dem Ölkonzern, der zum Machtbereich Wladimir Putins gerechnet wird, meinte Weil: „Man mag ein Engagement Schröders unterschiedlich bewerten, aber dass ihm dieser Schritt verwehrt sein sollte aufgrund seiner früheren Kanzlerschaft, sehe ich nicht. Seine Kanzlerschaft endete vor zwölf Jahren."

Niedersachsen Freiwillige dringend gesucht - So können Sie Wahlhelfer werden
17.08.2017
17.08.2017
Michael B. Berger 16.08.2017