Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Mitgliederschwund der Kirchen: Schuld ist der Gottesdienst
Nachrichten Politik Niedersachsen Mitgliederschwund der Kirchen: Schuld ist der Gottesdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 21.09.2019
Fordert mehr Mut zur Neugestaltung: Professor Dr. Gerhard Wegner Quelle: HC Plambeck
Hannover

Warum laufen der evangelischen Kirche die Mitglieder davon? Der evangelische Theologe und ehemalige Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland), Professor Gerhard Wegner, kommt in einer Studie jetzt zu dem überraschenden Schluss: „Die Kirche krankt an ihrem Gottesdienst.“

Dieser sei das „Symbol für Kirchlichkeit schlechthin“, meist um 10 Uhr und selten gut besucht, sagt Wegner. Er bedauert, dass die Kirche auf den sonntäglichen Normalfall reduziert werde. „Eigentlich ist der Klassiker ein Zielgruppengottesdienst, der schon nur für einen Bruchteil der Kirchenmitglieder attraktiv ist.“ Das zeige sich auch darin, dass meist Menschen zwischen 35 und 45 Jahren fehlten, die schon als Konfirmanden schlechte Erfahrungen gemacht haben. „Es zieht sich oft eine depressive Grundstimmung durch.“

Zahl der Mitglieder könnte sich halbieren

Eine andere Studie aus Freiburg hatte vor Kurzem die (EKD) aufgeschreckt. Nach ihr sinkt die Zahl der Mitglieder bis zum Jahr 2060 auf die Hälfte. Doch die Gründe für den prognostizierten Rückgang seien nur zum Teil auf die Überalterung der Kirchenmitglieder zurückzuführen, hieß es. Viele Gründe seien hausgemacht. Dabei könne die Kirche ganz anders, wie man auf Kirchentagen, in Gospelchören, thematischen Gottesdiensten erlebe, wie Wegner aufzählt. Seine Empfehlung: mal andere Zeiten am Sonntag ausprobieren, mehr Rock und Soul, weniger Johann Sebastian Bach. Und mehr Mut, denn das muffige Image der Kirche müsse nicht bleiben.

Von Michael B. Berger

Der Naturschutzbund hält die Wolfs-Strategie von Umweltminister Olaf Lies für falsch. Besser wäre es, schneller Schutzzäune für Schafe zu errichten.

19.09.2019

Innenminister Boris Pistorius will die Polizei in Niedersachsenneu aufstellen. Nach den Plänen, die der SPD-Politiker am Donnerstag vorstellen will, soll die Polizei künftig mehr Präsenz in den ländlichen Räumen zeigen.

19.09.2019

Wasserstoff kann zu einer wichtigen Energieform für die Zukunft werden. Eine neue landesweite Wissenschaftsallianz, zu der auch die Leibniz-Universität in Hannover gehört, will das aktuelle Wissen um die Substanz bündeln und den Wasserstoff noch besser erforschen.

18.09.2019