Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Kein Visum: Wirtschaftsminister Bode bricht China-Reise ab
Nachrichten Politik Niedersachsen Kein Visum: Wirtschaftsminister Bode bricht China-Reise ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 27.09.2010
Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode.
Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode. Quelle: dpa
Anzeige

Der Minister wollte in seiner Funktion als Aufsichtsratsmitglied der Messe AG Mitte dieses Monats in der Stadt Chengdu in der chinesischen Provinz Sichuan eine Automobil-Zulieferer-Schau eröffnen. Bei der Pass-Kontrolle auf dem Flughafen in Amsterdam fiel dann allerdings auf, was weder das Reisebüro noch die zuständigen Stellen im Ministerium bemerkt hatten: Bodes Visum war ungültig.

Der Minister habe ein sogenanntes Einmalvisum für China besessen, das aber bereits durch eine Reise nach Peking im Juli dieses Jahres verbraucht war, sagte sein Sprecher Budde. Das Risiko, deshalb in China verhaftet zu werden, wollte der Minister nicht eingehen. Er flog nach Hannover zurück.

Bodes Mitarbeiter im Wirtschaftsministerium sollen die Panne intern nicht weiter bedauert haben. Auf diese Weise habe der Minister wenigstens einmal ganz in Ruhe zwei Bürotage gehabt.

dpa