Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Im Jemen getötete Frauen aus Landkreis Gifhorn
Nachrichten Politik Niedersachsen Im Jemen getötete Frauen aus Landkreis Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 16.06.2009
Anzeige

Nach Medienberichten arbeiteten sie als Pflegehelferinnen in einem Krankenhaus im Jemen. Die Bibelschule Brake in Lemgo (Nordrhein-Westfalen) teilte am Dienstag auf ihrer Homepage mit, dass die beiden Frauen „Studierende im dritten Jahrgang“ ihrer Ausbildungsstätte waren. Mit „tiefer Bestürzung“ habe die Schule „die Nachricht vom Tod unserer Studierenden“ aufgenommen.

Beide hätten sich im Rahmen ihres sozial-diakonischen Engagements für ein Praktikum im Jemen entschieden. Dort seien sie Kurzzeitmitarbeiter der Organisation Worldwide Services im Krankenhaus von Saada gewesen. Nach einem Bericht der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagsausgabe) gehörten die 24 und 26 Jahre alten Frauen zur Immanuelgemeinde im Wolfsburger Stadtteil Westhagen. Der Gemeindeleiter Johann Dockter sagte der Zeitung: „Die Familie kann derzeit keine Stellung nehmen, weil die Situation noch nicht völlig erfasst ist.“

Die Pflegehelferinnen sowie eine südkoreanische Lehrerin wurden in der jemenitischen Provinz Saada ermordet. Von den weiteren sechs Geiseln, die noch vermisst werden - eine fünfköpfige deutsche Familie und ein Brite - fehlte am Dienstag noch jede Spur.

lni